Blogbeitrag Titelbild Sales Excellence 7 Tipps für Vertriebsteams zur Anpassung an die Neue Realität​

7 Tipps für Vertriebsteams zur Anpassung an die „Neue Realität“

„Sales Excellence” powered by Rocking Sales, dem Blog zum Thema Vertrieb

Wie können sich Vertriebsteams an die grundlegenden Veränderungen der B2B-Kaufgewohnheiten anpassen?

Die jüngsten wirtschaftlichen Entwicklungen haben die Denk- und Verhaltensweisen von B2B-Käufern erheblich verändert. Um in dem neuen Umfeld erfolgreich zu sein, müssen sich die Vertriebsmitarbeiter an das neue Marktumfeld anpassen. Im Folgenden finden Sie sieben Möglichkeiten, wie Sie mit den grundlegenden Veränderungen der B2B-Kaufgewohnheiten umgehen können.

1. Identifizieren Sie Unternehmen, die bereit sind in Produkte zu investieren.

Viele Unternehmen passen ihre Budgets an die aktuellen wirtschaftlichen Gegebenheiten an. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle Unternehmen ihre Ausgaben reduzieren. Obwohl die meisten Unternehmen weniger ausgeben als vor der Pandemie, gibt es eine beträchtliche Anzahl von Unternehmen, die planen mehr zu investieren. Zwischen 40 und 50 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen gaben an, dass sie keine Änderungen bei ihren Gesamtausgaben für Software erwarten. 25 Prozent der Unternehmen planen sogar, mehr auszugeben.

Diese Trends veranschaulichen, dass Vertriebsmitarbeiter bei der Ansprache von Unternehmen strategischer vorgehen müssen. Konzentrieren Sie sich beispielsweise auf Unternehmen in Branchen, die nicht stark von wirtschaftlichen Herausforderungen betroffen sind. Auf der anderen Seite kann es sich für Ihr Unternehmen, je nach Produkt- und Dienstleistungsportfolio, lohnen genau diese Zielgruppe anzusprechen. Einige Organisationen sind möglicherweise noch unsicher, was ihre Budgets für das nächste Jahr angeht. Schreiben Sie diese Potenziale nicht einfach ab, sondern überführen diese in eine Lead Nurturing Kampagne.

2. Helfen Sie Ihren Kunden die Ausgaben zeitlich und strategisch zu planen.

Wir wissen immer noch nicht, wie sich die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen langfristig auswirken werden. Viele Kunden sind vorsichtig, wenn es um ihre Betriebskosten geht. Sie wollen wissen, wie sie ihre Ausgaben nicht nur kurzfristig, sondern auf lange Sicht senken können.

Diese Sorge ist eine Chance für Vertriebsmitarbeiter. Der Schlüssel liegt darin, zu verstehen, wie Ihr Produkt den Unternehmen helfen kann, ihre Ausgaben kurz-, mittel- oder langfristig zu senken. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten die langfristigen Betriebskosten zu senken. Unternehmen können beispielsweise ihre Leistungsstruktur, ihre Cashflow-Prognose oder ihren Cash-Conversion-Zyklus anpassen. Erläutern Sie potenziellen Kunden, wie Ihr Produkt langfristig die Kosten senkt. Zeigen Sie Daten, die Ihre Behauptungen untermauern. Wenn Ihnen das gelingt, haben Sie das Gespräch erfolgreich gestaltet. Die Kunden werden aufhören, sich zu fragen: “Wie können wir uns das leisten?”, und beginnen über die langfristigen Kosteneinsparungen nachzudenken.

3. Bieten Sie eine digitale Customer Journey mit personalisierten Angeboten.

Digitale Erlebnisse werden für B2B-Kunden immer wichtiger. In vielerlei Hinsicht beschleunigt die COVID-19 Pandemie nur einen bereits bestehenden Trend. Im Jahr 2016 gaben lediglich 18 Prozent der Befragten Kunden an, dass sie bei einer Produktevaluierung einen Demo-Zugang (Self-Service) bevorzugen. Bis 2019 ist dieser Wert auf 61 Prozent gestiegen.

Um von diesem Trend zu profitieren, müssen Sie ein reibungsloses und personalisiertes digitales Erlebnis für Ihre Abnehmer ermöglichen. Es gibt viele Möglichkeiten, die digitale Käufererfahrung zu optimieren:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Plattformen für Mobilgeräte optimiert sind. Die Nutzererfahrung sollte sowohl auf mobilen Geräten als auch auf Desktops gut sein.
  • Steigern Sie Ihren organischen Traffic, damit mehr potenzielle Käufer direkt zu Ihnen kommen.
  • Bieten Sie ein personalisiertes Einkaufserlebnis. Ihr System sollte den Kunden die Produkte und Dienstleistungen anbieten, die für ihre Bedürfnisse am relevantesten sind.
  • Bieten Sie Inhalte an, die für den einzelnen Kunden direkt relevant sind.
  • Kümmern Sie sich schnell um alle technischen Probleme, die auftreten. Sie sollten Ihr System ständig auf mögliche Probleme hin überwachen.
  • Schaffen Sie für Käufer einen reibungslosen Übergang von der Self-Service-Funktion hin zum Kontakt mit einem Vertriebsmitarbeiter.

Durch die Verbesserung des digitalen Erlebnisses können Sie für die Kunden von heute, die mehr Zeit als je zuvor online verbringen, relevant bleiben.

210819 B2B Buying Journey Industrie Blog

4. Erstellen Sie eine umfassende Content-Bibliothek für Ihre Kunden.

Content ist für die digitale Erfahrung unerlässlich und ein wichtiges Werkzeug für Vertriebsmitarbeiter. Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Content-Bibliothek robuster zu gestalten. Ihre Bibliothek sollte Inhalte enthalten, die alle häufigen Fragen (FAQ’s) beantworten, die Kunden während des Kaufprozesses stellen. Wenn es in Ihrer Bibliothek Lücken gibt, sollten Sie diese schließen.

Wenn sich die Vertriebsmitarbeiter die Zeit nehmen, sich mit der Content-Bibliothek vertraut zu machen, können sie den Kunden zu bestimmten Zeitpunkten im Verkaufszyklus die richtigen Inhalte anbieten. Inhalte sind zudem eine gute Möglichkeit, ein Gespräch zu beginnen und den Kunden einen Mehrwert zu bieten.

5. Verbessern Sie die einzelnen Faktoren Ihrer Vertriebskommunikation

Ihr Standard-Angebot ist möglicherweise nicht die beste Lösung. Überprüfen Sie alle Ihre Botschaften an die Kunden. Trifft sie den richtigen Ton für die aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Situation? Wie gut spricht sie die Probleme und Herausforderungen an, mit denen Ihre Kunden derzeit konfrontiert sind? Wahrscheinlich müssen Sie Ihre Kundenansprache zumindest ein paar Mal überarbeiten. In einigen Fällen könnte eine komplette Überarbeitung erforderlich sein. Brainstorming ist eine gute Methodik viele Herausforderungen, mit denen Ihre Kunden derzeit konfrontiert sind, auszuarbeiten. Nutzen Sie dabei das Knowhow Ihrer Bestandskunden. Gestalten und passen Sie Ihre Botschaften so an, dass sie direkt auf die Herausforderungen ihrer Kunden eingehen.

6. Optimieren Sie den Kaufprozess für die aktuellen Bedürfnisse Ihrer Kunden.

In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit ändern die Käufer nicht nur ihre Budgets. Sie ändern möglicherweise auch ihren Kaufprozess. Zum Beispiel kann der Prozess der Genehmigung von Kaufentscheidungen bei vielen Kunden länger dauern. Um weiterhin erfolgreich verkaufen zu können, müssen Sie sich dieser Veränderungen bewusst sein und zielgerichtet darauf eingehen.

Beurteilen Sie, welche Elemente des Kaufprozesses Ihrer Kunden sich verändert haben. Wie können Sie Ihre Kunden während dieses Prozesses besser unterstützen? Mit welchen neuen Herausforderungen sind sie konfrontiert, die den Verkaufszyklus verlangsamen könnten? Zur Minimierung dieser Herausforderungen müssen möglicherweise bestimmte Bestandteile des Verkaufszyklus gestrafft werden, um weiterhin die Erwartungshaltung Ihrer Kunden zu erfüllen.

Beitrag 2 Content B2B Remote engagement supports selling and prospecting
Beitrag 2 Content B2B Interaction moved digital and remote V1

7. Erläutern Sie, wie Ihr Produkt „Remote-Working“ effizienter gestaltet.

Zurzeit sehen sich Unternehmen nicht nur mit wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert, sondern müssen zudem ihre Arbeitsweise umgestalten. In vielen Fällen können Vertriebsmitarbeiter, die sich verändernde Arbeitsumgebung zu ihrem Vorteil nutzen. Sprechen Sie offen mit den Interessenvertretern in den Zielunternehmen über die Herausforderungen, mit denen sie aktuell konfrontiert sind. Diese Erkenntnisse können in weiterführende Vertriebsgespräche mit einfließen.

Jedes Unternehmen hat zurzeit mit unterschiedlichen Herausforderungen zu kämpfen. B2B-Vertriebsmitarbeiter können sich diesen Umstand zu Nutze machen, indem sie ihre potenziellen Kunden genau dort abholen. Wenn Ihr Vertriebsteam die „Neue Realität“ annimmt und den Kunden in den Fokus des Handelns stellt, ergeben sich viele vertriebliche Chancen. Nutzen Sie diese.
Hermina Deiana
Haben Sie auch Interesse am Network mit MarketDialog?

Unsere Business2Human Philosophie leben wir nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch innerhalb unseres stetig wachsenden Netzwerks. Unabhängig von der Branche, in welcher Sie tätig sind, empfinde ich einen konstruktiven Austausch über SALES als bereichernd und inspirierend.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen.

Hermina Deiana | Public Relations Consultant MarketDialog GmbH
hermina.deiana@marketdialog.com

11 Tools zur Verkaufsförderung, die jedes Team in Betracht ziehen sollte

11 Tools zur Verkaufsförderung, die jedes Team in Betracht ziehen sollte

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

9 Best Practices für virtuelle Meetings für Vertriebsmitarbeiter

9 Best Practices Beispiele für virtuelle Meetings für Vertriebsmitarbeiter

4 kreative Wege, Interessenten virtuell anzusprechen

4 kreative Wege, Interessenten virtuell anzusprechen

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

5 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

5 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

Blogbeitrag Sales Excellence 7 Tipps für Vertriebsteams zur Anpassung an die Neue Realität​

7 Tipps für Vertriebsteams zur Anpassung an die “Neue Realität”

Blog-Serie Non-Profit Teil 5

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 5

Blog-Serie Non-Profit Teil 4

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 4

Blog-Serie Non-Profit Teil 3

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 3

Blog-Serie Non-Profit Teil 2

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 2

Wir sind stolz! MarketDialog zum dritten Mal als bester Arbeitgeber für Frauen ausgezeichnet

MarketDialog zum dritten Mal als bester Arbeitgeber für Frauen ausgezeichnet

Blog-Serie Non-Profit Teil 1

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 1

Blogbeitrag Neukunden Beziehungsaufbau MarketDialog

Neukunden Beziehungsaufbau: Drum prüfe wer sich bindet.

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 5

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 4

IT – Trends und Herausforderungen Teil 4

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 3

IT – Trends und Herausforderungen Teil 3

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 2

IT – Trends und Herausforderungen Teil 2

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 1

IT – Trends und Herausforderungen Teil 1

Vertrieb ist vergleichbar mit Dating Pressemitteilung MarketDialog Beitragsbild

Guter Vertrieb ist vergleichbar mit Dating

Blogbeitrag Sales Excellence Sollte Ihr Vertriebsteam "REMOTE" arbeiten?

Sollte Ihr Vertriebsteam „REMOTE“ arbeiten?

Blog Serie Industry Teil5 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 5

Blog Serie Industry Teil4 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 4

Blog Serie Industry Teil3 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 3

Blog Serie Industry Teil2 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 2

Blog Serie Industry Teil1 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 1

Blogbeitrag Vertriebs Menue MarketDialog

Das Vertriebs-Menü

Blog Serie Finance Teil5 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 5

Blog Serie Finance Teil4 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 4

Blog Serie Finance Teil3 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 3

Blog Serie Finance Teil2 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 2

Blog Serie Finance Teil1 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 1

Blogbeitrag_Innovationen_Verkaufen_MarketDialog

Die Kunst Innovationen zu verkaufen.

Blog Serie Automotive Teil5 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 5

Blog Serie Automotive Teil4 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 4

Blog Serie Automotive Teil3 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 3

Blog Serie Automotive Teil2 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 2

Blogbeitrag Weltpassworttag MarketDialog

Welt-Passwort-Tag: Was Nutzer wissen sollten.

Blog Serie Automotive Teil1 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 1

Test

Vertrieb in disruptiven Zeiten – Start Blog-Serie

Blogbeitrag_Top_Argbeitgeber_MarketDialog

MarketDialog bundesweit unter den besten Arbeitgebern für Frauen

Tanja-Boch_Marketingleiterin-Technia_Blogbeitrag

Ein gutes Gespräch in der Corona-Krise kann Beziehungen festigen

Mark-Vitorovic_ehem.-VP-Strategic-Partners-Channel_4tiitoo_Blogbeitrag

Künstliche Intelligenz & Telemarketing

Blogbeitrag_Kunde_ist_Konig_MarketDialog

Der Kunde ist auch zu Corona-Zeiten das größte Kapital

Stephan-Jender_Geschaeftsfuehrer-Greif-Inkasso_Blogbeitrag

Die Zahlungsmoral der Deutschen: über 60.000 Mahnungne pro Tag!

Blogbeitrag_zweimal_top_Arbeitgeber_MarketDialog

MarketDialog gleich zweimal zum TOP Arbeitgeber gekürt!

Christopher-Funk_Geschaeftsfuehrer-Xenagos-GmbH_Blogbeitrag

Karriere im Vertrieb

Lisa-Hartmann_Studentin_Blogbeitrag

Vertrieb ist der Aufbau von Beziehungen zwischen Unternehmen und ihren Kunden

Blogbeitrag_Azubion_MarketDialog

AZUBION – Eschborner Unternehmen rollen dem Nachwuchs den roten Teppich aus.

Prof.-Dr.-Christian-Schmitz_Ruh-Universitaet-Bochum_Blogbeitrag

SALES. The next generation!

Dr.-Tanja-Bernsau_Social-Media-Expertin_Blogbeitrag

Social Media im B2B Marketing

Barbara-Liebermeister_Autorin-Rednerin-Beraterin_Blogbeitrag

Barbara Liebermeister: Im Vertrieb muss man Menschen für sich gewinnen!

Boris David Friedrich Sales Assistant MarketDialog Blogbeitrag

Für Kunden muss man sich Zeit nehmen

Blogbeitrag_Vertriebspsychologie_MarketDialog

Telemarketing hat viel mit Psychologie zu tun

Scroll to Top