Für Kunden muss man sich Zeit nehmen

Damit ihr einen Einblick in den beruflichen Alltag eines Telemarketing Specialists bekommt, habe ich mit meinem Kollegen Boris David Friedrich gesprochen. 

Du arbeitest bei MarketDialog als Telemarketing Specialist für den IT-Bereich. Was schätzt du an deinem Job?

Das Wichtigste für mich ist, dass wir nicht wie ein klassisches Call Center arbeiten. Diese Erfahrung habe ich gemacht, bevor ich zu MarketDialog gekommen bin und konnte mich damit nicht identifizieren. Hier beziehe ich ein Festgehalt und weiß, dass meine Miete bezahlt ist. Somit kann ich sehr entspannt arbeiten, was nicht bedeutet, dass ich geringere Leistung erbringe, sondern ganz im Gegenteil, super motiviert bin. Ich muss Menschen nicht unter Druck am Telefon begegnen, weil ich auf die Provision aus bin. Im Übrigen geht diese Taktik sowieso nach hinten los, weil dann schlechte Termine vereinbart werden und der Kunde verärgert wird.

Wie viel Fachwissen muss man als Telemarketing Agent im Bereich IT mitbringen?   

Boris David Friedrich
Boris David Friedrich, Telemarketing Specialist IT

IT war schon immer meine große Leidenschaft. Es ist beruflich wie privat einfach meine Welt. Natürlich wurde ich bei MarketDialog sehr gut eingearbeitet und von Branchen-Experten geschult, aber ich ergreife auch selbst die Initiative mich stetig weiterzubilden. Für jedes Projekt möchte ich maximale Kompetenz aufbauen, um meinen Gesprächspartnern auf Augenhöhe begegnen zu können.

Das klingt ja fast, als sei dein Beruf deine Berufung.

Ja, das stimmt. Ich bin von Natur aus neugierig. Ich bekomme in jedem Telefonat einen Einblick in den IT-Bereich des Unternehmens. Das finde ich spannend. Kein Gespräch ist wie das andere. Gut geführte Dialoge sind für mich schon per se Erfolgserlebnisse. Wenn man diesen Job noch nie gemacht hat, kann man sich gar nicht vorstellen, dass aus einem Anruf, von dem man nicht wusste wie er verläuft, ein bereicherndes Gespräch und ein toller Austausch entstehen kann.

Wie ticken denn die IT-Verantwortlichen? Es klingt bei dir so einfach, sie am Telefon in ein Gespräch zu verwickeln….

Ich telefoniere hauptsächlich mit IT-Leitern in Großunternehmen und habe beste Erfahrungen gemacht. Sie sind sehr freundlich. Ohne mich jetzt besonders rühmen zu wollen, aber ich habe wirklich die Gabe schnell Beziehungen aufbauen zu können. Ich habe nicht das Ergebnis des Gesprächs vor Augen. Das führt häufig zu einer zu forschen Herangehensweise. Mein primäres Ziel ist es, Sympathie zu erzeugen und Vertrauen aufzubauen. Ich begegne den Mitarbeitern an der Zentrale, genau wie meinen Telefonpartnern, auf einer freundlichen, empathischen Ebene. Man muss sich Zeit nehmen und nicht drängen. Mit manchen Kunden spreche ich Quartalsweise oder einmal im Jahr. Da hilft es schon, wenn man auch mal privat ein nettes Wort ausgetauscht hat und sie sich noch an mich erinnern. In meinem Job geht es um gegenseitige Wertschätzung. Ein „ich wünsche Ihnen einen schönen Tag,“ kann Wunder wirken.

Hermina Deiana

Haben Sie auch Interesse am Network mit MarketDialog?

Unsere Business2Human Philosophie leben wir nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch innerhalb unseres stetig wachsenden Netzwerks. Unabhängig von der Branche, in welcher Sie tätig sind, empfinde ich einen konstruktiven Austausch über SALES als bereichernd und inspirierend.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen.

Hermina Deiana | Public Relations Manager MarketDialog GmbH
hermina.deiana@marketdialog.com