mauri blog

Zwei fette Gründe zum Feiern

Mauricio Schröder ergänzt seit Januar 2022 als Junior Online-Marketing Consultant das MarketDialog Team. Das erfolgreiche Ende seiner Probezeit und sein Geburtstag Ende August werden nächste Woche nachgefeiert.

Lieber Mauricio, herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Probezeit und zum Geburtstag. Du lässt es nächste Woche mit deinen Kollegen krachen?

Ja, nächste Woche werden wir auf jeden Fall anstoßen. Früher haben wir es nicht geschafft, da Kollegen im Urlaub waren und ich dann ebenfalls. Aber jetzt wird es höchste Zeit.

Wie hat sich die sechsmonatige Probezeit für dich angefühlt?

Ich bin super happy, denn meine Erwartungshaltung wurde sogar übertroffen. Alles, was mir im Bewerbungsgespräch zugesagt wurde, ist auch eingehalten worden. Ich bin mit MarketDialog genau den Weg gegangen, den wir vereinbart haben und das schätze ich sehr.

Was wurde dir konkret zugesagt?

MarketDialog ist eine Vertriebsberatungsagentur, die auf fünf Branchen spezialisiert ist. Das finde ich spannend, da ich als Berufseinsteiger Einblicke in mehreren Branchen sammeln möchte. Diese Diversität an Projekten in den Branchen Automotive, IT, Industrie, Finance und NGOs findet man selbst in Konzernen häufig nicht. Mir wurde zugesagt, dass ich Gelegenheit bekomme den Projektteams aller Branchen zuzuarbeiten.

Schon in den ersten Monaten habe ich die Prozesse der einzelnen Unternehmensbereiche kennenlernen dürfen. Das war ein idealer Einstieg. Zum einen habe ich so schnell Kollegen und Teams kennengelernt und verstanden, wie wichtig die Verzahnung und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit sind für die erfolgreiche Realisierung von Projekten. Ich konnte am Ende meiner Probezeit klar sagen, dass ich sehr viel durch praktische Arbeitserfahrung gelernt habe und mich in den ersten Monaten weiterentwickeln konnte.

Kannst du ein paar deiner Projekte beschreiben?

Klar gerne. Mal schauen, was ich alles zusammen bekomme, denn es war wirklich vielseitig. Zum Einstieg habe ich mit unserer PR-Managerin Hermina Deiana die Speaker Website unserer Geschäftsführerin Helen Hain umfangreich überarbeitet (https://helenhain.com). Dabei habe ich viel über Kommunikationskonzeption gelernt.

Mit Sven Burkhardt, Max Hain und Hermina haben wir das Blog-Konzept für unseren Rocking Sales Blog erweitert. Auch habe ich für alle Blogbeiträge die SEO-Optimierung vorgenommen und gemeinsam haben wir die CIs für den Look festgelegt. Da Schreiben ebenfalls zu meinen Leidenschaften gehört, darf ich die Blog Rubrik Sales Excellence betreuen und Beiträge schreiben, was die Abwechslung meiner Tätigkeit ebenfalls bereichert.

MarketDialog ist beim Frankfurter J.P. Morgan Corporate Challenge Lauf dabei!

Mit Kasimir Patzwald, unserem Sales Director, habe ich One-Pager in unser Produktportfolio aufgenommen und gestaltet. Gleichzeitig erweitere ich mit solchen Projekten mein Sales Know-How, das finde ich super. Für zukünftige E-Mail-Marketing Kampagnen habe ich die Konzeption und erste Entwürfe entwickelt. Für unsere HR-Abteilung habe ich Info Poster und Stellenanzeigen gestaltet, was ich ebenfalls cool fand.

Last not least, habe ich mehrere Mitarbeiter Events initiiert und organisiert, was ich gerade für das Teambuilding superwichtig finde. Ich habe dadurch meine Kollegen als Menschen besser kennengelernt und das fühlt sich gut an. Das Wort Langeweile existiert in meinem MarketDialog Leben und Wortschatz nicht. (lacht).

Du bist bei MarketDialog für Online-Marketing verantwortlich. Es ist bekannt, dass Marketing und Vertrieb manchmal wie „Feuer & Wasser“ erscheinen. Wie warm bist du mit dem Thema Vertrieb geworden?

Das Thema Vertrieb ist mir nicht fremd. Zum einen habe ich fünf Jahre Medien und Informationswesen in Offenburg studiert mit den Schwerpunkten IT und Wirtschaft. Klar im Vergleich zu Marketing, war der Anteil an Studieninhalten zum Vertrieb gering, aber vorhanden. Ich habe gelernt, dass Vertrieb eine Schlüsseldisziplin in jedem Unternehmen darstellt, schließlich wird der Umsatz hier erwirtschaftet. Und ich habe während meines Studiums zweieinhalb Jahre gekellnert, da lernt man den Umgang mit Kunden von der Pike auf (lacht). Aber natürlich sind diese Erfahrungen kein Vergleich zu dem, was ich im ersten halben Jahr bei MarketDialog gelernt habe.

Wie hast du als Berufseinsteiger Neues bei MarketDialog gelernt? Ist es eher theoretisches oder praktisches Know-How?

Was ist sehr schätze ist, dass ich auch Aufgaben bekomme, mit denen ich einfach mal ins Tiefe geworfen werde und dann merke, dass ich doch schwimmen kann. Natürlich sind das keine Projekte für Kunden, aber zum Beispiel der Umbau der Webseite mit einem neuen Programm, mit dem ich bisher nicht gearbeitet habe. Nach einer kurzen Einweisung geht es ins learning-by-doing. Es ist zwar immer jemand da, den ich fragen kann, aber ich lasse mich auch gerne von meinem persönlichen Ehrgeiz leiten und versuche es zunächst einmal selbst. Es ist ein cooles Gefühl, wenn ich mein Potential zielführend für das Unternehmen und für meine Entwicklung einsetzen kann. Somit ist es immer eine gute Mischung aus ca. 30% Theorie und 70% Praxis.

Gibt es besondere Erlebnisse mit deinen Kollegen, von denen du uns etwas erzählen magst?

Ich bin begeistert von meinen Kollegen, sowohl von ihrer offenen Art und Hilfsbereitschaft als auch vom Wohlfühlfaktor, wenn wir gemeinsam etwas unternehmen. Es fällt mir schwer, besondere Tage herauszusuchen, da ich in der noch kurzen Zeit mit einigen Events viel erleben konnte. Zu den Highlights gehört auf jeden Fall unser gemeinsamer Europapokal Abend, an dem wir gemeinsam in einem Restaurant den Sieg der SGE gefeiert haben. Als Eintracht Frankfurt Fan war das ein unvergessliches Erlebnis und da ich den Abend mitorganisiert habe, war ich mega aufgeregt. 

Der J.P. Morgan Spendenlauf war ebenfalls großartig. Trotz Regen sind wir durch die City gelaufen und anschließend haben wir zusammen in einem italienischen Restaurant gefeiert. Einer der Höhepunkte war unser zwanzigjähriges Firmenjubiläum auf einem Partyboot auf dem Main mit Blick auf die Frankfurter Skyline und bei bester Stimmung. Aber es braucht nicht einmal besondere Ereignisse. Mal zusammen Switch spielen, ein Feierabend Drink in unserer Lounge oder die gemeinsamen Mittagessen, alles fühlt sich familiär an und das gefällt mir sehr.

Hast Du noch irgendwelche Verbesserungsvorschläge?

JA!!! Unbedingt. Weshalb dürfen nur externe Rocking Sales Interviewpartner Songs für die Rocking Sales Playlist auf Spotify einreichen? Ich finde das unfair und drücke euch ungefragt auch meinen Song auf. Rocken tue ich zu unterschiedlicher Musik, aber wenn ich mich jetzt für einen Track entscheiden müsste, dann wäre das definitiv Vicarious von TOOL.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyLXJhZGl1czoxMnB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vb3Blbi5zcG90aWZ5LmNvbS9lbWJlZC90cmFjay82NVNobWlFNWFMQmRjSUdyN3RIWDM1P3V0bV9zb3VyY2U9Z2VuZXJhdG9yIiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIzNTIiIGZyYW1lQm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgYWxsb3c9ImF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZnVsbHNjcmVlbjsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBsb2FkaW5nPSJsYXp5Ij48L2lmcmFtZT4=
Scroll to Top