Die-Kunst-Innovationen-zu-verkaufen

Die Kunst Innovationen zu verkaufen.

Dem italienischen Filmemacher Roberto Benigni wurde, nachdem er für seinen Film „La vita é bella“ den Oscar gewonnen hatte, in einem Interview die Frage gestellt „Roberto, woher nimmst Du Deine Ideen?“ Aufgeregt und nach italienischer Manier mit den Händen fuchtelnd, antwortete Benigni, „Was ist das für eine Frage? Es gibt doch keine Ideenquellen, aus denen man sich einfach bedienen kann. Woher nahmen Mozart und Hemingway ihre Ideen? Sie kommen einfach!“

Während im künstlerischen Bereich Geschichten und Musik vermutlich aus Talent in Verbindung mit musischer Inspiration entstehen, gilt es in der Wirtschaft, insbesondere im B2B Bereich, Innovationen in Form von Lösungen für Probleme zu entwickeln. Von einem hohen Innovationsgrad sprechen wir insbesondere dann, wenn sich der zukünftige Nutzer seines Problems noch gar nicht bewusst ist.   

Ist das Produkt endlich marktreif, gilt es den Wettbewerbsvorsprung zu nutzen und den Launch bis ins kleinste Detail zu planen. Doch welche Vertriebsstrategie ist geeignet, wenn der Wunschkunde gar nicht auf die Idee kommen kann von selbst danach zu suchen, weil ihm die Existenz seines Problems noch keinen großen Pain verursacht?

Etablierte Marken mit einer großen Fanbase haben es einfacher, denn sie profitieren von ihrem Image und dem damit verbundenen Vertrauensvorschuss. Doch wie steht es um die KMUs oder Hidden Champions und Start-ups? Innovationen im B2B basieren darauf, dass Unternehmen schon vor dem Kunden erkennen, was sein Arbeitsleben effizienter gestalten könnte.

Helen_Hain_MarketDialog_GmbH

Die Vertriebskommunikation erfordert einen 3-Stufen-Plan. Im ersten Schritt geht es darum das Bewusstsein für das Problem und damit das Interesse zu wecken, um im zweiten Schritt die Lösung dafür zu präsentieren. „Unsere Erfahrung aus über 1.000 Begleitungen von Produkteinführungen hat gezeigt, dass das persönliche Gespräch in dieser Phase für den Vertriebserfolg unumgänglich ist,“ konstatiert Helen Hain, Managing Partner der Eschborner Vertriebsberatungs- und Telemarketing Agentur MarketDialog. Gerade technologische Innovationen erfordern meistens im dritten Schritt eine Erklärung für die Inbetriebnahme oder Anwendung. Diese können in professionellen digitalen Formaten, die individuell abgerufen werden können, zur Verfügung gestellt werden. Die Herausforderungen für den Vertrieb besteht darin, zu erkennen und zu selektieren zu welchem Zeitpunkt und bei welchem Kunden ein persönliches Gespräch oder ein darauffolgender Kundenbesuch notwendig sind und wann digitale Kommunikation ausreichen könnte.

Einen nicht minder entscheidenden Bestandteil der Vertriebsstrategie bildet der Bereich After Sales. Es wäre kontraproduktiv diesen zu vernachlässigen, da das Spektrum an After Sales Services bereits beim Erstkauf ein valides Verkaufsargument darstellt.  Gerade beim Kauf neuer Lösungen anstelle etablierter Produkte, führt serviceorientierte Betreuung zur Minimierung der Unsicherheiten auf Kundenseite und kann sich als ausschlaggebend erweisen für den Wiederkauf. Es ist daher ratsam die digitalen und offline After-Sales Services in die primäre Vertriebsstrategie zu integrieren.

Der Vertrieb innovativer B2B-Produkte stellt den Vertrieb auch unter hohen zeitlichen Druck, gilt es doch Marktanteile für die mit hohen Entwicklungskosten verbundene Innovation zu gewinnen, bevor der Wettbewerb das meistens günstigere Me-too Produkt entwickelt hat.

Wie wir unsere Kunden im Vertrieb unterstützen?

Hermina Deiana
Haben Sie auch Interesse am Network mit MarketDialog?

Unsere Business2Human Philosophie leben wir nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch innerhalb unseres stetig wachsenden Netzwerks. Unabhängig von der Branche, in welcher Sie tätig sind, empfinde ich einen konstruktiven Austausch über SALES als bereichernd und inspirierend.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen.

Hermina Deiana | Public Relations Consultant MarketDialog GmbH
hermina.deiana@marketdialog.com

Scroll to Top