BIG FIVE – IT

In dieser Kategorie findet sich die Blog-Serie „Vertrieb in diruptiven Zeiten”. Hier beschäftigen wir uns mit aktuellen vertrieblichen Herausforderungen und Entwicklungen in unseren fünf Fokusbranchen IT, Finance, Automotive, Non-Profit und Industry.

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5

210901 Blog IT Titelbild

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5

Anywhere Operations – Aufbruch in ein neues Zeitalter.

„Vertrieb in disruptiven Zeiten” powered by Rocking Sales, dem Blog zum Thema Vertrieb

Unternehmen werden in der Zeit nach der Pandemie mit gestiegenen Kundenerwartungen und neuen Anforderungen an die digitale Transformation konfrontiert. IT-Führungskräfte müssen ein Geschäftsmodell für den Betrieb einführen, damit Kunden ortsunabhängig erreicht werden, Mitarbeiter an jedem Ort befähigt sind zu arbeiten und Services nicht ortsgebunden bereitstehen.

Was resultiert aus diesen Anforderungen?

  • Ein digitales Betriebsmodell, bei dem die Fernarbeit im Vordergrund steht, ermöglicht eine höhere betriebliche Effizienz, verbessert die Produktivität der Mitarbeiter und demokratisiert den Zugang zu einer vielfältigen und geografisch verteilten Belegschaft.

  • Der ortsunabhängige Betrieb ist eine Chance für kombinatorische Innovation, die sich auf verschiedene Technologien und Dienste stützt, um neue Formen der Innovation zu schaffen.

  • Die Unterstützung von Remote-Arbeit und Remote-Kundenservice kratzt kaum an der Oberfläche. Anywhere-Operations muss die digitale Aufwertung physischer Räume einschließen, um einzigartige Erfahrungen mit Mehrwert zu bieten, die nicht aus der Ferne erbracht werden können.

Unternehmen und deren IT-Führungskräfte, die für Infrastruktur, Betrieb und Cloud-Management verantwortlich sind, sollten die folgenden Sachverhalte beachten.

  • Unternehmen sollten das digitale Erlebnis zum Standard und die Remote-Bereitstellung zum Standardmodell machen. Dies kann erfolgreich gestaltet werden, indem die verantwortlichen Personen fünf Technologien zur Ermöglichung von Remote-Arbeit priorisieren:
  1. Zusammenarbeit und Produktivität
  2. Sicherer Zugriff
  3. Cloud- und Edge-Infrastruktur
  4. Quantifizierung des digitalen Erlebnisses
  5. Automatisierung des Endpunktbetriebs.
  • Unternehmen sind angehalten neue Geschäftsstrategien zu entwickeln und umzusetzen. Mit der Nutzung des kombinatorischen Effekts neuer Technologien, wie verteilter Cloud, ereignisgesteuerter Architektur und Edge-KI, können Unternehmen ihren Umsatz und Wachstum steigern.
  • Ein nahtloses digitales Erlebnis in physischen und virtuellen Räumen, das ortsunabhängige Arbeitsabläufe ermöglicht, sollten Unternehmen anstreben. Was heißt das im Einzelnen?
  1. Physische Standorte sind obligatorisch
  2. Verbesserung der Benutzererfahrung mit passwortloser Authentifizierung
  3. Kontaktlose Schnittstellen
  4. Einsatz von Augmented Reality (AR)/Virtual Reality (VR)-Technologien
211004 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 5 Anywhere Operations 1 1

Laut Gartner werden bis 2023 40 % der Unternehmen virtuelle und physische Erlebnisse miteinander verbinden, um die Produktivität der Mitarbeiter und die Kundenreichweite zu erhöhen.

Übersicht Blog-Serie IT

Anywhere Operations – Aufbruch in ein neues Zeitalter.

Der Technologietrend „Anywhere Operations“ hat ein immenses Störungspotenzial und schafft die Voraussetzungen für Geschäftsmodellinnovationen in den nächsten zwei bis drei Jahren. Führungskräfte im Bereich Infrastruktur und Betrieb (I&O) müssen die geschäftlichen Auswirkungen der Unterstützung von Kunden, Mitarbeitern und digitaler Infrastruktur an jedem Ort untersuchen. Gartner ist der Ansicht, dass der ortsunabhängige Betrieb als Geschäftsmodell einen enormen Wettbewerbsvorteil darstellt, da er das Wachstum des Unternehmens in neuen Märkten ermöglicht, die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens stärkt und die Sicherheit und Produktivität der Mitarbeiter fördert. Die Geschäftsstrategie für den ortsunabhängigen Betrieb geht über die bloße Ausstattung der Mitarbeiter mit mobilen Geräten und Fernzugriff hinaus. Sie beschreibt eine Organisation, die Technologie, Teamstrukturen, Prozesse, Fähigkeiten und Werkzeuge einsetzt, um verteilte Mitarbeiter zu befähigen, eine verteilte Infrastruktur zu nutzen und einen allgegenwärtigen Kundenstamm zu bedienen.

Was versteht man unter dem Begriff „Anywhere Operations“?

Der Begriff „Anywhere Operations“ beschreibt ein Geschäftsmodell, das darauf ausgelegt ist, Kunden überall zu erreichen, Mitarbeiter überall einzusetzen und digitale Technologien zu nutzen, um Geschäftsdienstleistungen überall zu erbringen. Es stellt die herkömmliche Meinung in Frage, dass man an einem bestimmten Ort sein und von Angesicht zu Angesicht interagieren muss, um Mehrwert und Effizienz zu maximieren. Sie führt zu einer nächsten „neuen Normalität“, in der Mitarbeiter, Auftragnehmer, Geschäftspartner, Kunden und Endverbraucher weit voneinander entfernt sein werden.
211004 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 5 Anywhere Operations 2 1

Ein digitales, standortunabhängiges Denken ist eine Voraussetzung für ortsunabhängige Tätigkeiten. Die Bereitstellung eines nahtlosen und skalierbaren digitalen Erlebnisses erfordert Änderungen in der technologischen Infrastruktur, den Managementpraktiken, den Sicherheits- und Verwaltungsrichtlinien sowie den Modellen zur Einbindung von Mitarbeitern und Kunden.

Welche technologischen Bausteine sind für Anywhere Operations notwendig?

Technologien, die einen grenzenlosen digitalen Arbeitsplatz ermöglichen, bilden die Grundlage für einen ortsunabhängigen Betrieb.

Dieses technologische Fundament besteht aus fünf Bausteinen:

  1. Zusammenarbeit und Produktivität
    Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, Meeting-Lösungen, Cloud-Office-Suiten, digitale Whiteboards und intelligente Arbeitsumgebungen
  2. Sicherer Fernzugriff
    Passwortlose und multifaktorielle Authentifizierung, Zero Trust Network Access (ZTNA), Secure Access Service Edge (SASE) und Identität als neue Sicherheitsgrenze
  3. Cloud- und Edge-Infrastruktur
    Distributed Cloud, das Internet der Dinge (IoT), API-Gateways, künstliche Intelligenz (KI) und Edge Computing
  4. Quantifizierung der digitalen Erfahrung
    Überwachung der digitalen Erfahrungen und Erlebnisse, Arbeitsplatzanalyse, Fernsupport und kontaktlose Interaktionen
  5. Automatisierung zur Unterstützung von Remote-Operationen
    KI für den IT-Betrieb (AIOps), Endpunktverwaltung, SaaS-Verwaltungsplattformen, Self-Service und Zero-Touch-Bereitstellung

Welche Entwicklungen lassen sich aktuell beobachten?

Unternehmen, die erfolgreich aus der COVID-19-Pandemie hervorgehen, besitzen eine übergreifende operative Grundlage. Die Bereitschaft und Widerstandsfähigkeit von Unternehmen zur Bewältigung der Krise hängt weitgehend von der Ausgereiftheit und Bereitschaft der digitalen Fähigkeiten ab. Die Gartner CEO-Umfrage für 2020 zeigt, dass die Hälfte der CEOs durch die Herausforderungen von COVID-19 einen Abschwung erwartete. Allerdings waren nur 9 % auf die Auswirkungen vorbereitet.

Die Krise hat die Pläne für die digitale Transformation und die Initiativen für den digitalen Arbeitsplatz beschleunigt, die zuvor von den Unternehmen entweder auf Eis gelegt oder gestrichen wurden.

  • Die meisten I&O-Führungskräfte gaben an, dass sie ihre Pläne zur Einführung von Cloud-Diensten für die Zusammenarbeit von Mitarbeitern und die Überwachung digitaler Erfahrungen zusätzlich zu Zero-Trust-Sicherheitsfunktionen wieder aufgenommen haben.
  • In einer Gartner-Umfrage unter 317 CFOs und Finanzleitern gab fast ein Viertel der Befragten an, dass sie mindestens 20 % ihrer Mitarbeiter vor Ort in dauerhafte Remote-Positionen versetzen würden.
  • Die Nachfrage der Verbraucher nach digitalen Diensten stieg durch COVID-19. Faktoren sind unter anderem Home-Office und die physische Distanzierung. Unternehmen, die auf digitale Geschäftsmodelle umsteigen, um ihre Kunden und Mitarbeiter zu unterstützen, werden sich schneller erholen als andere.

Schöpfen Sie Ihre Potenziale aus?

Welche Auswirkungen kann „Anywhere Operations“ haben?

Bei „Anywhere Operations“ geht es nicht nur um die Arbeit aus der Ferne, denn es gibt praktische Anforderungen, die die physische Nähe zu Menschen und Geräten erfordern. In solchen Fällen nutzt „Anywhere Operations“ berührungslose Interaktionen, bewahrt aber den einzigartigen Wert der persönlichen Interaktion. Das optimale Erlebnis für Mitarbeiter und Kunden hängt von ihrem jeweiligen Zusammenhang ab. Der Kontext kann als Raum kategorisiert werden, den Unternehmen entweder kontrollieren oder nicht kontrollieren. Fabriken und Einzelhandelsgeschäfte sind Beispiele für Umgebungen, die Unternehmen kontrollieren können. Die Wohnungen der Benutzer, persönliche Geräte und öffentliche Räume sind Beispiele für Umgebungen, die Unternehmen nicht kontrollieren können. Anywhere Operations muss die Bereitstellung von Werten in jeder dieser Umgebungen kontextbezogen gestalten.

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5

Schlüsselprinzipien für eine Anywhere Operations Strategie

  1. „Digital first, remote first.“ Machen Sie das digitale Erlebnis zum Standard und die Fernwartung zum Standardliefermodell.
  2. Digitale Erweiterung physischer Räume. Wo physische Räume erforderlich sind, sollten die Dienste digital verbessert werden.
  3. Verteilte Unternehmensfunktionen. Nahtlose Bereitstellung von Funktionen über mehrere physische und virtuelle Bereiche hinweg.

 

Die Arbeitsplätze der Zukunft werden sich als Reaktion auf die Pandemie weiterentwickeln, unabhängig davon, ob es sich um Büros oder Produktionsstätten handelt. Zu den Veränderungen wird die Einführung von Technologien zur Fernunterstützung durch mobile Geräte, Wearables und Augmented-Reality-Headsets gehören. Berührungslose und passwortlose Interaktionen mit IoT-Sensoren, Smartcards, die durch Nahfeldkommunikation aktiviert werden, und Wearables werden zur Norm für alltägliche Transaktionen wie die Freigabe des physischen Zugangs zu gesperrten Räumen und die Bedienung von Aufzügen oder Automaten.

Zur Unterstützung von Mitarbeitern ermöglichen Kollaborationstools den Informationsaustausch in Echtzeit und somit die digitale Zusammenarbeit. Microsoft Teams bietet beispielsweise einen WalkieTalkie-Modus (eine Push-to-Talk-Funktion), mit dem Nutzer Nachrichten an ihre „Kanäle“ senden können.

Anywhere Operations ist ein Paradebeispiel für die Nutzung kombinatorischer Innovationen zur Gestaltung der Zukunft. Viele andere Trends ermöglichen und unterstützen den ortsunabhängigen Betrieb. Die „Distributed Cloud“ ermöglicht es Unternehmen, verteilte Geschäftsabläufe zu unterstützen und digitale Fähigkeiten auf Menschen in physischen und entfernten Räumen auszuweiten. „Cyber Security“ gewährleistet einen sicheren Zugang, da die Identität die neue Sicherheitsgrenze bildet. Kunden- und Mitarbeitererlebnisse müssen für viele verschiedene Bereiche verbessert werden und die Erlebnisse müssen nahtlos in andere Bereiche und Geräte übergehen.

Wie wir unsere Kunden im Vertrieb unterstützen?

Was Unternehmen jetzt tun sollten

  • Verbessern Sie die Kenntnisse Ihrer Mitarbeiter in Bezug auf die Analyse der digitalen Nutzererfahrung, Endpunktanalyse, Self-Service-Bereitstellung und Remote-Fehlerbehebung
  • Ermöglichen Sie es Ihren Mitarbeitern, produktiv zu sein, indem Sie ihnen AR-Wearables für den Fernsupport und sprachgesteuerte Tools für die Zusammenarbeit zur Verfügung stellen
  • Führen Sie neue Teamstrukturen, Prozesse, Fähigkeiten und Werkzeuge ein, um die Innovation von Geschäftsmodellen mit einer digitalen, standortunabhängigen Strategie voranzutreiben
  • Investieren Sie in Distributed Cloud- und Edge-Technologien, die den Aufbau eines „Blended Workplace“ ermöglichen, um Arbeitsumgebungen nahtlos zwischen physischen und virtuellen Standorten zu verschieben

Fazit

Laut IDC hat unlängst die Entwicklung der Digitalen Transformation die zweite Phase eingeläutet. Sie gewinnt weiter an Geschwindigkeit, da Unternehmen „Innovationswellen“ starten, die die Digitalisierung in neue Bereiche hineintragen. Dabei greifen Sie auf enorme Datenmengen zurück, welche  App- und Service-Entwicklungen rasant beschleunigen und das Vertrauen in die Datensicherheit erhöhen. In diesem sich wandelnden Technologie- und Geschäftsumfeld erweitern Unternehmen ihre Fähigkeiten zur digitalen Innovation, um in der sich schnell digitalisierenden Weltwirtschaft wettbewerbsfähig und erfolgreich zu sein.

Durch den zunehmenden Verdrängungswettbewerb und die Komplexität der Vertriebskanäle ist eine Differenzierung ausschließlich über Produkte und Preise kaum mehr möglich. Gerade im B2B Bereich erwarten Kunden nicht nur ein Produkt, sondern individuelle Lösungen mit Mehrwert. Diesen Herausforderungen begegnet MarketDialog mit der Business2Human Sales Philosophie. B2H Sales basiert auf vertrauensvollen Beziehungen zwischen Vertrieb und Kunden. Vertraut der Kunde dem Verkäufer, schätzt ihn als kompetenten und zuverlässigen Partner, wird er gerne mit ihm zusammenarbeiten. B2H Sales vereint Soft Skills mit fundiertem Fachwissen, darauf basiert unsere Expertise.

 

Hermina Deiana
Haben Sie auch Interesse am Network mit MarketDialog?

Unsere Business2Human Philosophie leben wir nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch innerhalb unseres stetig wachsenden Netzwerks. Unabhängig von der Branche, in welcher Sie tätig sind, empfinde ich einen konstruktiven Austausch über SALES als bereichernd und inspirierend.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen.

Hermina Deiana | Public Relations Consultant MarketDialog GmbH
hermina.deiana@marketdialog.com

Elevator Pitch

Elevator Pitch: Wie Sie Ihre Präsentation meistern

Wer ist Ihr Buying Committee und warum sollten Sie sich darum kümmern?​

Wer ist Ihr Buying Committee und warum sollten Sie sich darum kümmern?

David Zabel

Die Bier Digitalisierer

Der Relationship Builder​

Der Relationship Builder

Internationaler B2B-Vertrieb und die Interkulturellen Kompetenzen​

Interkulturelle Kompetenz im internationalen B2B-Vertrieb

Der Mindset Flüsterer

Der Mindset Flüsterer

Die perfekte Sales Symphonie​

Die perfekte Sales Symphonie

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Ende des Trichters (BOFU)​

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Ende des Trichters (BOFU)

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung in der Mitte des Trichters (MOFU)​​

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung in der Mitte des Trichters (MOFU)

Natascha Meyer New Member - Post 2

Herzlich Willkommen Natascha Larissa Meyer

Ihr Herz schlägt für Vertrieb​

Ihr Herz schlägt für Vertrieb

lev

Herzlich Willkommen Lev Khatoian

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Anfang des Trichters (TOFU)​

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Anfang des Trichters (TOFU)

Sie sorgt für frischen Wind​

Sie sorgt für frischen Wind

MarketDialog, ein Unternehmen mit Zukunft! - in Thumbnail

MarketDialog, ein Unternehmen mit Zukunft!

11 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

Deutschlands Betriebe mit Zukunft: Auf was ein modernes Unternehmen achten muss

Jonas Müller von Klingspor - Post3

Herzlich Willkommen Jonas Müller von Klingspor

3 Maxime für ein nachhaltiges organisches Wachstum - in Thumbna

3 Maxime für ein nachhaltiges organisches Wachstum

Andres Pihera New Member -Post3

Herzlich Willkommen Andres Pihera

Wie das Challenger Sales Modell Ihr Vertriebsspiel verbessern kann. in Thumbnail

Wie das Challenger Sales Modell Ihr Vertriebsspiel verbessern kann

Markus Haerlin Thumbnail

Challenger Sale ist sein Metier

Ebru Akar New Member -Post3

Herzlich Willkommen Ebru Akar

Globale Märkte - Worauf kommt es beim internationalen expandieren an?​

Globale Märkte – Worauf kommt es beim internationalen expandieren an?​

Oh, what a night! Wir haben es bei unserem 21. jährigen Jubiläum krachen lassen! ​

Oh, what a night! Wir haben es bei unserer 21. jährigen Feier krachen lassen!

A/B-Tests sind eine Superpower für Marketing und Vertrieb​

A/B-Tests sind eine Superpower für Marketing und Vertrieb

o 1

MarketDialogs Themenwoche im Radio Frankfurt Skyline Studio

Was bedeutet das Ende der Third-Party-Cookies?​

Das Ende der Third-Party-Cookies

Die Vertriebs-Visionärin​

Die Vertriebs-Visionärin

Der Countdown zur großen Jubiläumsfeier läuft​

Der Countdown zur großen Jubiläumsfeier läuft

5,6 km Lauf zwischen Frankfurts Bankentürmen​

5,6 km Lauf zwischen Frankfurts Bankentürmen.

Ein deep-dive in die erfolgreiche Planung von Key-Accounts​

Ein tiefer Einblick in die erfolgreiche Planung von Key-Accounts

Marie Bojang-Bierbach New Member - Post3

Herzlich Willkommen Marie Bojang-Bierbach

Wie wirkt sich generative KI auf die Vertriebsarbeit aus?​

Wie wird sich generative KI auf die Arbeit von Vertriebsmitarbeitern auswirken?

In den Vertrieb „gerutscht“​

In den Vertrieb „gerutscht“

3 Discovery Call Fragen mit riesigem Potenzial ​

3 Fragen für einen Discovery Call mit erstaunlichem Potenzial

Warum sind bestehende Kunden Goldminen?​

Hören Sie auf, nur nach neuen Kunden zu suchen

MQL vs. SQL: Bedeutung und Unterschiede​

MQL vs. SQL: Bedeutung und Unterschiede kompakt erklärt

Die Entdeckung verborgener Talente​

Die Entdeckung verborgener Talente

Sales Velocity: Die eigene Pipeline messen ​

Sales Velocity: Wie die eigene Pipeline messbar wird

Was bedeutet Echtzeit-Marketing wirklich?

Was bedeutet Echtzeit-Marketing wirklich?

Der DIY Digital Expert​

Der DIY Digital Expert

blog vertrieb klein

Generative KI als Kundenkontakt-Tool? ​

Warum KI im Vertrieb kein Armageddon ist

Warum KI im Vertrieb kein Armageddon ist

B2B vs. B2C - Eine kurze Übersicht

B2B vs. B2C – Eine kurze Übersicht

Brauchen wir einen Compliment Day?​

Brauchen wir einen Compliment Day?

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

Wie investiert man in Unternehmenstechnologie?

Investitionen in Technologie – Der Schlüssel zum Erfolg

Metaverse: zwischen digitaler und realer Welt​

Metaverse: zwischen digitaler und realer Welt

4 Wege, sich auf den KI-gestützten Vertrieb vorzubereiten

4 Wege, sich auf den KI-gestützten Vertrieb vorzubereiten

ChatGPT: Der Ersatz für menschliche Inhalte?

ChatGPT: Alles, was Sie über das GPT-3-Tool von OpenAI wissen müssen

Weshalb ist Ihr Vertriebsprozess zu kompliziert? ​

Weshalb ist Ihr Vertriebsprozess zu kompliziert? ​

Die Kunst ein Unternehmen langfristig zu führen ​

Die Kunst ein Unternehmen langfristig zu führen

Europäischer Datenschutztag. Was Sie wissen sollten.​

Europäischer Datenschutztag – Was Nutzer wissen sollten.​

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

Empfehlungsschreiben - Priorität oder Nebensächlichkeit?​

Empfehlungsschreiben – Priorität oder Nebensächlichkeit?​

Sind Ihre Vertriebsdaten auf dem aktuellen Stand?​

Müssen Sie die Qualität Ihrer Vertriebsdaten verbessern?

Fünf Frauen und ihre Zaubermomente in 2022

Fünf Frauen und ihre Zaubermomente in 2022

In Deutschland gibt es keine Vertriebskultur

In Deutschland gibt es keine Vertriebskultur

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

5 Tipps für die Akquise während der Feiertage​

5 Ratschläge für die Akquise während der Feiertage

Der Fachkräftemangel ist omnipräsent

Der Fachkräftemangel ist omnipräsent

Glühwein, Stockbrot und Marshmallows

Glühwein, Stockbrot und Marshmallows

Vertriebsplanung: 5 Tipps fürs Umdenken​

Vertriebsplanung: 5 Tipps fürs Umdenken

Pioniere im Female Recruiting ​

Pioniere im Female Recruiting

Wie starten Sie mit der Kundensuche für 2023? ​

Wie starten Sie bestmöglich mit der Kundensuche für 2023?

Die Kunst des Verlierens: Wie man aus verlorenen Geschäften lernen kann​

Die Kunst des Verlierens: Wie man aus verlorenen Geschäften lernen kann

Werden Ihre Verkaufs-E-Mails ignoriert? 5 Tipps für mehr Aufmerksamkeit​

Werden Ihre Verkaufs-E-Mails ignoriert? Diese 5 Tipps können helfen

Krisen sind mein Business

Krisen sind mein Business

Wie erstellt man ein ideales Kundenprofil für B2B-Kunden?

Wie erstellt man ein ideales Kundenprofil für B2B-Kunden?

Manche Träume brauchen etwas länger

Manche Träume brauchen etwas länger

Let’s have a party

Let’s have a party

The Grow zu Gast bei MarketDialog

The Grow zu Gast bei MarketDialog

Sven Burkhardt Director Marketing - Family Affairs

Family Affairs

Warum eine Vorqualifizierung ein Muss und eine Vorverurteilung ein No-Go ist​

Warum eine Vorqualifizierung ein Muss und eine Vorverurteilung ein No-Go ist

Brigitte - We did it again!

We did it again!

7 Gewohnheiten, die Ihre Conversionrate bei Erstgesprächen verbessern werden

7 Gewohnheiten, die Ihre Conversionrate bei Erstgesprächen verbessern werden

MarketDialog auf der DIGITAL X ​

MarketDialog @ DIGITAL X

Zwei fette Gründe zum Feiern

Zwei fette Gründe zum Feiern

Mens sana in corpore sano ⚽ MD beim Fußball

Mens sana in corpore sano ⚽ MD beim Fußball

MD-Team gar nicht MINI, sondern GROSS-artig beim Minigolf

MD-Team gar nicht MINI, sondern GROSS-artig beim Minigolf

maerchen blog

7 große Vertriebsmythen und warum sie keinen richtigen Sinn machen

Hurra! Heute feiere ich bei MarketDialog 3-jähriges!

Hurra! Heute feiere ich bei MarketDialog 3-jähriges!

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams - Teil 1

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams – Teil 2

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams - Teil 1

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams – Teil 1

Eine ganz besondere Email

Eine ganz besondere Email

20 Jahre MD - Eine Seefahrt, die ist lustig

20 Jahre MD – Eine Seefahrt, die ist lustig

Geht in den Vertrieb und macht Karriere!

Geht in den Vertrieb und macht Karriere!

B2B-Kommunikation im Wandel : 4 Veränderungen durch die Pandemie

B2B-Kommunikation im Wandel : 4 Veränderungen durch die Pandemie

20 Jahre MarketDialog – unsere Gründungsstory​

20 Jahre MarketDialog – unsere Gründungsstory

Frauenpower und ganz viel PS​ bei Porsche

Frauenpower und ganz viel PS

Mega Überraschung zum 20-jährigen rührt zu Tränen

Mega Überraschung zum 20-jährigen rührt zu Tränen

Opernplatzfest 2022: Ein gemütlicher Feierabend nach unserem Geschmack

Opernplatzfest 2022: Ein gemütlicher Feierabend nach unserem Geschmack

Wir tanzen 20 Jahre MarketDialog

Wir tanzen 20 Jahre MarketDialog

MarketDialog beim zweitgrößten Stadtlauf der Welt

MarketDialog beim zweitgrößten Stadtlauf der Welt

Personalschwund im Vertrieb? 6 Faktoren um entgegenzuwirken​

Personalschwund im Vertrieb? 6 wichtige Faktoren, um entgegenzuwirken

MarketDialog ist beim Frankfurter J.P. Morgan Corporate Challenge Lauf dabei!

Wir sind dabei: J.P. Morgan Corporate Challenge Lauf!

Sales Pipeline vs. Sales Funnel: Kennen Sie den Unterschied?

Sales Pipeline vs. Sales Funnel: Kennen Sie den Unterschied?

Heute sind wir alle glorreiche Frankfurter!

Heute sind wir alle glorreiche Frankfurter!

8 wichtige Faktoren für die Wahl Ihres ersten CRM-Systems

8 wichtige Faktoren für die Wahl Ihres ersten CRM-Systems

Hinter den Kulissen der Höhle der Löwen

Hinter den Kulissen der Höhle der Löwen

9 Möglichkeiten für mehr Sales-Umsatz auf LinkedIn

9 Möglichkeiten für mehr Sales-Umsatz auf LinkedIn

Sales Forecast in einem volatilen Umfeld

Sales Forecast in einem volatilen Umfeld

9 Tipps zum Aufbau von Vertrauen bei potenziellen Kunden​

9 Tipps zum Aufbau von Vertrauen bei potenziellen Kunden

Chatbots: Kleines Kundendienst-Tool oder Zukunftstechnologie?

Chatbots: Kleines Kundendienst-Tool oder Zukunftstechnologie?

Warum B2B-Marketer das Metaverse jetzt in Angriff nehmen müssen

Warum B2B-Marketer das Metaverse jetzt in Angriff nehmen müssen

paolo beitrag 1

Social Selling macht den Vertrieb nicht arbeitslos​

Die zehn wichtigsten Technologie-Trends 2022

Die zehn wichtigsten Technologie-Trends 2022

Wie plant man ein wirkungsvolles Vertriebsmeeting im Team? – Teil 2

Wie plant man ein wirkungsvolles Vertriebsmeeting im Team? – Teil 2

Wie plant man ein wirkungsvolles Vertriebsmeeting im Team? – Teil 1

Wie plant man ein wirkungsvolles Vertriebsmeeting im Team? – Teil 1

7 Elemente eines typischen Vertriebsprozesses in Unternehmen

7 Elemente eines typischen Vertriebsprozesses in Unternehmen

Blogbeitrag_Innovationen_Verkaufen_MarketDialog

Die Kunst Innovationen zu verkaufen.

5 Best Practices zur Verbesserung der Produktkenntnisse Ihres Vertriebsteams

5 Best Practices zur Verbesserung der Produktkenntnisse Ihres Vertriebsteams

11 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

11 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

4 Schritte zur Erstellung von Buyer Personas für eine personalisierte Vertriebsansprache

Neue Daten zeigen. So sprechen Top-Performer über den Preis.

4 Schritte zur Erstellung von Buyer Personas für eine personalisierte Vertriebsansprache

4 Schritte zur Erstellung von Buyer Personas für eine personalisierte Vertriebsansprache

Für Kunden muss man sich Zeit nehmen

Für Kunden muss man sich Zeit nehmen

9 wichtige Dinge, die bei der Qualifizierung von Interessenten zu beachten sind

9 wichtige Dinge, die bei der Qualifizierung von Interessenten zu beachten sind

9 wichtige Dinge, die bei der Qualifizierung von Interessenten zu beachten sind

Was ist nach einem erfolgreichen Vertriebsgespräch zu tun?

Blogbeitrag Vertriebs Menue MarketDialog

Das Vertriebs-Menü

11 Tools zur Verkaufsförderung, die jedes Team in Betracht ziehen sollte

11 Tools zur Verkaufsförderung, die jedes Team in Betracht ziehen sollte

9 Best Practices für virtuelle Meetings für Vertriebsmitarbeiter

9 Best Practices Beispiele für virtuelle Meetings für Vertriebsmitarbeiter

4 kreative Wege, Interessenten virtuell anzusprechen

4 kreative Wege, Interessenten virtuell anzusprechen

5 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

5 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

Blogbeitrag Sales Excellence 7 Tipps für Vertriebsteams zur Anpassung an die Neue Realität​

7 Tipps für Vertriebsteams zur Anpassung an die “Neue Realität”

Blog-Serie Non-Profit Teil 5

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 5

Telemarketing und Zuhören! Ein unterschätzter Erfolgsfaktor ​

Zuhören! Ein unterschätzter Erfolgsfaktor

Blog-Serie Non-Profit Teil 4

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 4

Blog-Serie Non-Profit Teil 3

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 3

Blog-Serie Non-Profit Teil 2

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 2

Wir sind stolz! MarketDialog zum dritten Mal als bester Arbeitgeber für Frauen ausgezeichnet

MarketDialog zum dritten Mal als bester Arbeitgeber für Frauen ausgezeichnet

Blog-Serie Non-Profit Teil 1

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 1

Neukunden Beziehungsaufbau: Drum prüfe wer sich bindet.

Neukunden Beziehungsaufbau: Drum prüfe wer sich bindet.

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 4

IT – Trends und Herausforderungen Teil 4

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 3

IT – Trends und Herausforderungen Teil 3

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 2

IT – Trends und Herausforderungen Teil 2

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 1

IT – Trends und Herausforderungen Teil 1

Vertrieb ist vergleichbar mit Dating Pressemitteilung MarketDialog Beitragsbild

Guter Vertrieb ist vergleichbar mit Dating

Blogbeitrag Sales Excellence Sollte Ihr Vertriebsteam "REMOTE" arbeiten?

Sollte Ihr Vertriebsteam „REMOTE“ arbeiten?

Blog Serie Industry Teil5 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 5

Blog Serie Industry Teil3 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 3

Blog Serie Industry Teil2 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 2

Blog Serie Industry Teil1 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 1

Blog Serie Finance Teil5 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 5

Blog Serie Finance Teil4 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 4

Blog Serie Finance Teil3 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 3

Blog Serie Finance Teil2 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 2

Blog Serie Finance Teil1 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 1

Blog Serie Automotive Teil5 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 5

Blog Serie Automotive Teil4 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 4

Blog Serie Automotive Teil3 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 3

Blog Serie Automotive Teil2 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 2

Blog Serie Automotive Teil1 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 1

Test

Vertrieb in disruptiven Zeiten – Start Blog-Serie

Corona-Krise erfordert von Unternehmern Mut und schnelle Entscheidungen

Manager müssen mutig sein

Corona-Krise erfordert von Unternehmern Mut und schnelle Entscheidungen

Corona-Krise erfordert von Unternehmern Mut und schnelle Entscheidungen

Blogbeitrag_Vertriebspsychologie_MarketDialog

Telemarketing hat viel mit Psychologie zu tun

Stephan-Jender_Geschaeftsfuehrer-Greif-Inkasso_Blogbeitrag

Die Zahlungsmoral: täglich 60.000 Mahnungen!

Blogbeitrag_Top_Argbeitgeber_MarketDialog

MarketDialog bundesweit unter den besten Arbeitgebern für Frauen

Christopher-Funk_Geschaeftsfuehrer-Xenagos-GmbH_Blogbeitrag

So funktioniert Karriere im Vertrieb

Tanja-Boch_Marketingleiterin-Technia_Blogbeitrag

Ein Gespräch in der Corona-Krise festigt

Lisa-Hartmann_Studentin_Blogbeitrag

Vertrieb baut Beziehungen

Wie viel Mensch braucht Eyetracking?​

Künstliche Intelligenz & Telemarketing

Prof.-Dr.-Christian-Schmitz_Ruh-Universitaet-Bochum_Blogbeitrag

SALES. The next generation!

Dr.-Tanja-Bernsau_Social-Media-Expertin_Blogbeitrag

Social Media im B2B Marketing

Corona

Der Kunde ist auch zu Corona-Zeiten das größte Kapital

Barbara-Liebermeister_Autorin-Rednerin-Beraterin_Blogbeitrag

Barbara Liebermeister: Im Vertrieb muss man Menschen für sich gewinnen!

Top Arbeitgeber

MarketDialog gleich zweimal zum TOP Arbeitgeber gekürt!

Blogbeitrag_Azubion_MarketDialog

AZUBION – Eschborner Unternehmen rollen dem Nachwuchs den roten Teppich aus.

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5 Read More »

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 4

IT – Trends und Herausforderungen Teil 4

210901 Blog IT Titelbild

IT – Trends und Herausforderungen Teil 4

Cyber Security – COVID-19 und die Bedeutung der IT-Sicherheit.

„Vertrieb in disruptiven Zeiten” powered by Rocking Sales, dem Blog zum Thema Vertrieb

Das Aufkommen von „Smart Devices“ und sich ändernde Kundenpräferenzen haben den globalen digitalen Wandel mit voller Kraft vorangetrieben. Infolgedessen entdecken die Unternehmen immer mehr Möglichkeiten und modernste Ressourcen für Wettbewerbsvorteile und Wachstum. Darüber hinaus hat die Pandemie viele Unternehmen dazu gezwungen, auf Remote Working bzw. Homeoffice umzusteigen, was zu einem verstärkten Einsatz neuer Technologien wie Cloud, künstliche Intelligenz (KI) / maschinelles Lernen (ML), Internet der Dinge (IoT), Big Data und soziale Medien geführt hat. 

Zu diesem Zeitpunkt wurde die digitale Transformation von einem langfristigen Ziel zur Realität. Die Zunahme von Initiativen zur digitalen Transformation in Unternehmen aller Größen offenbart jedoch für die meisten Organisationen spezifische Schwachstellen. Mit dem Aufkommen dieser neuen Technologien nimmt die Bedrohung kontinuierlich zu. Daher ist es für Unternehmen und IT-Teams von entscheidender Bedeutung, die Risiken der digitalen Transformation zu bewältigen und die IT- und Cyber-Risikomanagement-Fähigkeiten zur Unterstützung dieses neuen Paradigmas zu erweitern und zu verbessern.

Schauen wir uns an, wie die digitale Transformation die IT- und Cybersicherheit verändert.

Übersicht Blog-Serie IT

Cyber Security – Der Einfluss von digitaler Transformation auf die IT-Sicherheit von Unternehmen.

Die Zukunft der Cybersicherheit bringt viele Veränderungen mit sich, von denen wir einige schon heute vorhersagen können. Unternehmen sind in der Regel nicht auf die sich schnell verbreitenden Bedrohungen vorbereitet, beispielsweise Ransomware. Die Verbreitung von Ransomware ist zwischen dem zweiten Quartal 2018 und dem zweiten Quartal 2019 um 365 % gestiegen und hat während der COVID-19-Krise um weitere 148 % zugenommen, so eine Studie von Osterman Research. 

Die Strategien und Techniken der Angreifer ändern sich schnell. Laut IBM Security X-Force Incident Response, das vor allem im zweiten Quartal 2020 einen explosionsartigen Anstieg der Ransomware-Angriffe verzeichnete, sind die Angreifer von heute sehr agil. Die Lösegeldforderungen nehmen stetig zu, da die Angreifer ihren Fokus auf Opfer wie z. B. Hersteller beschränken, die für einen Tag Ausfallzeit Verluste in Millionenhöhe erleiden können und daher wenig Toleranz dafür zeigen.

Bedrohungsakteure kombinieren neue Erpressungstaktiken, die auf Datendiebstahl basieren, mit Ransomware-Angriffen, bei denen sie vertrauliche Unternehmensdaten stehlen und damit drohen, sie zu veröffentlichen, wenn ihre Opfer (Unternehmen oder andere Einrichtungen) nicht für den Entschlüsselungscode zahlen. Diese Taktiken erfordern eine Überarbeitung der Notfall- und Krisenbewältigungspläne. Jedoch halten viele Sicherheitsteams mit dieser Schnelllebigkeit nicht Schritt.

Im Folgenden erfahren Sie mehr über die häufigsten Arten von Cyberangriffen in Unternehmen.

Schöpfen Sie Ihre Potenziale aus?

Welche relevanten Arten von Cyberangriffen gibt es für Unternehmen?

Malware ist ein Begriff, der bösartige Software wie Spyware, Ransomware, Viren und Würmer bezeichnet. Malware dringt über eine Schwachstelle in ein Netzwerk ein, in der Regel, wenn ein Benutzer auf einen gefährlichen Link oder einen E-Mail-Anhang klickt, der eine gefährliche Software installiert. Einmal in einem System angekommen, kann Malware Folgendes bewirken

  • Den Zugang zu wichtigen Netzwerkkomponenten blockieren
  • Zusätzliche Malware oder Schadsoftware installieren
  • Sich heimlich Informationen beschaffen, indem sie Daten von der Festplatte überträgt
  • Bestimmte Komponenten stoppen und das System funktionsunfähig machen

Unter Phishing versteht man das Versenden betrügerischer Mitteilungen, die scheinbar von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen, in der Regel per E-Mail. Ziel ist es, sensible Daten wie Kreditkarten- und Anmeldeinformationen zu stehlen oder Malware auf dem Computer des Opfers zu installieren. Phishing ist eine immer häufiger auftretende Cyber-Bedrohung.

Man-in-the-Middle-Angriffe (MitM), auch als Spionageangriffe bekannt, treten auf, wenn Angreifer in eine Zwei-Parteien-Transaktion eindringen. Sobald Angreifer den Datenverkehr unterbrechen, können sie Daten filtern und stehlen.

Zwei gängige Einfallstore für MitM-Angriffe sind:

  1. In unsicheren öffentlichen Wi-Fi-Netzen können sich Angreifer zwischen das Gerät eines Besuchers und das Netzwerk einschleusen. Ohne es zu wissen, leitet der Besucher alle Informationen über den Angreifer weiter.
  2. Nachdem eine Malware in ein Gerät eingedrungen ist, kann ein Angreifer eine Software installieren, die alle Informationen des Opfers verarbeitet.

Ein Denial-of-Service-Angriff überflutet Systeme, Server oder Netzwerke mit Datenverkehr, um Ressourcen und Bandbreite zu erschöpfen. Infolgedessen ist das System nicht mehr in der Lage, legitime Anfragen zu beantworten. Angreifer können auch mehrere kompromittierte Geräte verwenden, um diesen Angriff zu starten. Dies wird als verteilter Denial-of-Service-Angriff (DDoS) bezeichnet.

Eine SQL-Injection (Structured Query Language) liegt vor, wenn ein Angreifer einen bösartigen Code in einen Server einfügt, der SQL verwendet und den Server zwingt Informationen preiszugeben, die er normalerweise nicht preisgeben würde. Ein Angreifer könnte eine SQL-Injektion durchführen, indem ein bösartiger Code an ein anfälliges Suchfeld einer Website versendet wird.

Ein Zero-Day-Exploit tritt auf, nachdem eine Sicherheitslücke im Netz bekannt wurde, aber bevor ein Patch oder eine Lösung implementiert wurde. Angreifer zielen auf die Schwachstelle ab, die in diesem Zeitraum bekannt wird. Die Erkennung von Zero-Day-Lücken erfordert ständige Aufmerksamkeit.

DNS-Tunneling verwendet das DNS-Protokoll, um DNS-Datenverkehr über Port 53 zu übertragen. Es sendet HTTP- und anderen Protokollverkehr über DNS. Es gibt mehrere legitime Gründe, DNS-Tunneling zu verwenden. Es gibt jedoch auch bösartige Gründe für die Verwendung von DNS-Tunneling über VPN-Dienste. Sie können verwendet werden, um ausgehenden Datenverkehr wie DNS zu maskieren und Daten zu verbergen, die normalerweise über eine Internetverbindung ausgetauscht werden. Bei böswilliger Nutzung werden DNS-Anfragen manipuliert, um Daten von einem kompromittierten System in die Infrastruktur des Angreifers zu extrahieren. Sie können für Befehls- und Steuerungsrückrufe von der Infrastruktur des Angreifers an ein kompromittiertes System verwendet werden.

Wie beurteilen Sie die IT-Sicherheit Ihres Unternehmens?

Was sind die Risiken eines Cyberangriffs für Unternehmen?

Die PWC 2020 Annual CEO Survey hat ergeben, dass die Top-Führungskräfte Nordamerikas die Cybersicherheit als ihre größte Sorge bezeichneten, wobei die Hälfte der Befragten „extreme Bedenken“ hinsichtlich ihrer Cyberschwachstellen äußerte. Da Datenschutzverletzungen und Angriffe immer allgegenwärtiger werden – Schätzungen gehen von einer Verletzung alle 5 Minuten, seit in Krafttreten der DSGVO, aus – müssen sich Unternehmen auf diese Bedrohungen der Cybersicherheit einstellen.

Obwohl Cyberkriminelle kaum Unterschiede machen, sind einige Branchen anfälliger als andere. Im Folgenden sind einige der Branchen und Sektoren aufgeführt, die am stärksten von Cyberangriffen und Sicherheitsverletzungen bedroht sind.

Gesundheitsbranche

Organisationen des Gesundheitswesens sind auch in diesem Jahr am stärksten von Cyberangriffen betroffen. Datenschutzverletzungen und Ransomware-Angriffe haben die Branche allein im vergangenen Jahr schätzungsweise 4 Milliarden US-Dollar gekostet, wobei mehr als vier von zehn Datenschutzverletzungen auf die Branche entfallen.

Technologiebranche

Mit der Einführung von 5G wird erwartet, dass mehr Geräte und Sensoren mit Lieferketten, Gemeinschaften, Organisationen und Standorten verbunden werden. Obwohl dies eine neue Welle der Kommunikationsrevolution einleitet, weisen Experten darauf hin, dass dies neue Risiken für Verbraucher und Unternehmen mit sich bringt. Da es sich um einen Übergang zu reinen Softwarenetzwerken und einer größeren Bandbreite handelt, können Hacker diese entstehenden Schwachstellen ausnutzen und haben eine größere Angriffsfläche, mit der sie arbeiten können. Gleichzeitig erfordert die Allgegenwärtigkeit von Sensoren und Geräten einen neuen und strengeren Rahmen für die Endpunktsicherheit in allen Branchen.

Finanzbranche

Es ist keine Überraschung, dass es Cyberkriminelle auf Finanzdaten aus dem Banken- und Finanzsektor abgesehen haben. Tatsächlich hat eine Clearswift-Umfrage im Vereinigten Königreich ergeben, dass über 70 % der Finanzinstitute im vergangenen Jahr Opfer von Cyberangriffen wurden. Doch auch wenn Institutionen und Organisationen strengere Schutzmaßnahmen und Protokolle einführen, bleiben einige Bereiche der Branche anfällig. Angriffe auf Rentenkonten sind zwar von geringem Umfang, bergen aber enorme Risiken.

Wie wir unsere Kunden im Vertrieb unterstützen?

Fazit

Die Verluste sind nicht nur finanzieller Art: Laut einer McAfee-Umfrage haben 92 % der Unternehmen nicht nur finanzielle Verluste, sondern auch andere Schäden erlitten. Zu diesen Verlusten gehören verringerte Effizienz, höhere Ausfallzeiten, höhere Betriebskosten für die Reaktion auf Vorfälle und Imageverlust. Heutzutage betrachten immer mehr Menschen Vertrauen als einen Aspekt, wenn sie mit Unternehmen zu tun haben. In Zeiten der digitalen Transformation und des verschärften Wettbewerbs auf dem Markt macht dies den entscheidenden Unterschied. 

Der Verlust des Vertrauens von Kunden und Stakeholdern kann die schädlichste Auswirkung von Cyberkriminalität sein, da die große Mehrheit der Menschen keine Geschäfte mit einem Unternehmen machen würde, in das eingedrungen wurde, insbesondere wenn es die Daten seiner Kunden nicht geschützt hat. Dies kann sich direkt in Geschäftseinbußen sowie in der Abwertung der Marke niederschlagen, die so hart aufgebaut wurde. Die Akzeptanz eines Reputationsbetrugs kann sich auf die Fähigkeit auswirken, Spitzenkräfte, Lieferanten und Investoren anzuziehen.

Zum Schutz Ihrer Geräte und Daten vor Cyber-Bedrohungen, können Sie einfache Maßnahmen ergreifen, wie z.B. die Verwendung der neuesten Hardware und Software für Ihre digitalen Bedürfnisse. Sie müssen fortschrittliche Maßnahmen ergreifen, wie die Installation einer Firewall, um eine zusätzliche Sicherheitsebene zu schaffen. Wir hoffen, dass dieser Blogbeitrag Sie für die digitalen Bedrohungen sensibilisiert hat. Ergreifen Sie auf individueller und organisatorischer Ebene Maßnahmen zum Schutz vor solchen Sicherheitsproblemen.

 

In dem verbleibenden Beitrag mit dem Themenschwerpunkt IT gehen wir detailliert auf die Anywhere Operations und IoT ein.

Hermina Deiana
Haben Sie auch Interesse am Network mit MarketDialog?

Unsere Business2Human Philosophie leben wir nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch innerhalb unseres stetig wachsenden Netzwerks. Unabhängig von der Branche, in welcher Sie tätig sind, empfinde ich einen konstruktiven Austausch über SALES als bereichernd und inspirierend.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen.

Hermina Deiana | Public Relations Consultant MarketDialog GmbH
hermina.deiana@marketdialog.com

Elevator Pitch

Elevator Pitch: Wie Sie Ihre Präsentation meistern

Wer ist Ihr Buying Committee und warum sollten Sie sich darum kümmern?​

Wer ist Ihr Buying Committee und warum sollten Sie sich darum kümmern?

David Zabel

Die Bier Digitalisierer

Der Relationship Builder​

Der Relationship Builder

Internationaler B2B-Vertrieb und die Interkulturellen Kompetenzen​

Interkulturelle Kompetenz im internationalen B2B-Vertrieb

Der Mindset Flüsterer

Der Mindset Flüsterer

Die perfekte Sales Symphonie​

Die perfekte Sales Symphonie

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Ende des Trichters (BOFU)​

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Ende des Trichters (BOFU)

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung in der Mitte des Trichters (MOFU)​​

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung in der Mitte des Trichters (MOFU)

Natascha Meyer New Member - Post 2

Herzlich Willkommen Natascha Larissa Meyer

Ihr Herz schlägt für Vertrieb​

Ihr Herz schlägt für Vertrieb

lev

Herzlich Willkommen Lev Khatoian

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Anfang des Trichters (TOFU)​

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Anfang des Trichters (TOFU)

Sie sorgt für frischen Wind​

Sie sorgt für frischen Wind

MarketDialog, ein Unternehmen mit Zukunft! - in Thumbnail

MarketDialog, ein Unternehmen mit Zukunft!

11 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

Deutschlands Betriebe mit Zukunft: Auf was ein modernes Unternehmen achten muss

Jonas Müller von Klingspor - Post3

Herzlich Willkommen Jonas Müller von Klingspor

3 Maxime für ein nachhaltiges organisches Wachstum - in Thumbna

3 Maxime für ein nachhaltiges organisches Wachstum

Andres Pihera New Member -Post3

Herzlich Willkommen Andres Pihera

Wie das Challenger Sales Modell Ihr Vertriebsspiel verbessern kann. in Thumbnail

Wie das Challenger Sales Modell Ihr Vertriebsspiel verbessern kann

Markus Haerlin Thumbnail

Challenger Sale ist sein Metier

Ebru Akar New Member -Post3

Herzlich Willkommen Ebru Akar

Globale Märkte - Worauf kommt es beim internationalen expandieren an?​

Globale Märkte – Worauf kommt es beim internationalen expandieren an?​

Oh, what a night! Wir haben es bei unserem 21. jährigen Jubiläum krachen lassen! ​

Oh, what a night! Wir haben es bei unserer 21. jährigen Feier krachen lassen!

A/B-Tests sind eine Superpower für Marketing und Vertrieb​

A/B-Tests sind eine Superpower für Marketing und Vertrieb

o 1

MarketDialogs Themenwoche im Radio Frankfurt Skyline Studio

Was bedeutet das Ende der Third-Party-Cookies?​

Das Ende der Third-Party-Cookies

Die Vertriebs-Visionärin​

Die Vertriebs-Visionärin

Der Countdown zur großen Jubiläumsfeier läuft​

Der Countdown zur großen Jubiläumsfeier läuft

5,6 km Lauf zwischen Frankfurts Bankentürmen​

5,6 km Lauf zwischen Frankfurts Bankentürmen.

Ein deep-dive in die erfolgreiche Planung von Key-Accounts​

Ein tiefer Einblick in die erfolgreiche Planung von Key-Accounts

Marie Bojang-Bierbach New Member - Post3

Herzlich Willkommen Marie Bojang-Bierbach

Wie wirkt sich generative KI auf die Vertriebsarbeit aus?​

Wie wird sich generative KI auf die Arbeit von Vertriebsmitarbeitern auswirken?

In den Vertrieb „gerutscht“​

In den Vertrieb „gerutscht“

3 Discovery Call Fragen mit riesigem Potenzial ​

3 Fragen für einen Discovery Call mit erstaunlichem Potenzial

Warum sind bestehende Kunden Goldminen?​

Hören Sie auf, nur nach neuen Kunden zu suchen

MQL vs. SQL: Bedeutung und Unterschiede​

MQL vs. SQL: Bedeutung und Unterschiede kompakt erklärt

Die Entdeckung verborgener Talente​

Die Entdeckung verborgener Talente

Sales Velocity: Die eigene Pipeline messen ​

Sales Velocity: Wie die eigene Pipeline messbar wird

Was bedeutet Echtzeit-Marketing wirklich?

Was bedeutet Echtzeit-Marketing wirklich?

Der DIY Digital Expert​

Der DIY Digital Expert

blog vertrieb klein

Generative KI als Kundenkontakt-Tool? ​

Warum KI im Vertrieb kein Armageddon ist

Warum KI im Vertrieb kein Armageddon ist

B2B vs. B2C - Eine kurze Übersicht

B2B vs. B2C – Eine kurze Übersicht

Brauchen wir einen Compliment Day?​

Brauchen wir einen Compliment Day?

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

Wie investiert man in Unternehmenstechnologie?

Investitionen in Technologie – Der Schlüssel zum Erfolg

Metaverse: zwischen digitaler und realer Welt​

Metaverse: zwischen digitaler und realer Welt

4 Wege, sich auf den KI-gestützten Vertrieb vorzubereiten

4 Wege, sich auf den KI-gestützten Vertrieb vorzubereiten

ChatGPT: Der Ersatz für menschliche Inhalte?

ChatGPT: Alles, was Sie über das GPT-3-Tool von OpenAI wissen müssen

Weshalb ist Ihr Vertriebsprozess zu kompliziert? ​

Weshalb ist Ihr Vertriebsprozess zu kompliziert? ​

Die Kunst ein Unternehmen langfristig zu führen ​

Die Kunst ein Unternehmen langfristig zu führen

Europäischer Datenschutztag. Was Sie wissen sollten.​

Europäischer Datenschutztag – Was Nutzer wissen sollten.​

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

Empfehlungsschreiben - Priorität oder Nebensächlichkeit?​

Empfehlungsschreiben – Priorität oder Nebensächlichkeit?​

Sind Ihre Vertriebsdaten auf dem aktuellen Stand?​

Müssen Sie die Qualität Ihrer Vertriebsdaten verbessern?

Fünf Frauen und ihre Zaubermomente in 2022

Fünf Frauen und ihre Zaubermomente in 2022

In Deutschland gibt es keine Vertriebskultur

In Deutschland gibt es keine Vertriebskultur

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

5 Tipps für die Akquise während der Feiertage​

5 Ratschläge für die Akquise während der Feiertage

Der Fachkräftemangel ist omnipräsent

Der Fachkräftemangel ist omnipräsent

Glühwein, Stockbrot und Marshmallows

Glühwein, Stockbrot und Marshmallows

Vertriebsplanung: 5 Tipps fürs Umdenken​

Vertriebsplanung: 5 Tipps fürs Umdenken

Pioniere im Female Recruiting ​

Pioniere im Female Recruiting

Wie starten Sie mit der Kundensuche für 2023? ​

Wie starten Sie bestmöglich mit der Kundensuche für 2023?

Die Kunst des Verlierens: Wie man aus verlorenen Geschäften lernen kann​

Die Kunst des Verlierens: Wie man aus verlorenen Geschäften lernen kann

Werden Ihre Verkaufs-E-Mails ignoriert? 5 Tipps für mehr Aufmerksamkeit​

Werden Ihre Verkaufs-E-Mails ignoriert? Diese 5 Tipps können helfen

Krisen sind mein Business

Krisen sind mein Business

Wie erstellt man ein ideales Kundenprofil für B2B-Kunden?

Wie erstellt man ein ideales Kundenprofil für B2B-Kunden?

Manche Träume brauchen etwas länger

Manche Träume brauchen etwas länger

Let’s have a party

Let’s have a party

The Grow zu Gast bei MarketDialog

The Grow zu Gast bei MarketDialog

Sven Burkhardt Director Marketing - Family Affairs

Family Affairs

Warum eine Vorqualifizierung ein Muss und eine Vorverurteilung ein No-Go ist​

Warum eine Vorqualifizierung ein Muss und eine Vorverurteilung ein No-Go ist

Brigitte - We did it again!

We did it again!

7 Gewohnheiten, die Ihre Conversionrate bei Erstgesprächen verbessern werden

7 Gewohnheiten, die Ihre Conversionrate bei Erstgesprächen verbessern werden

MarketDialog auf der DIGITAL X ​

MarketDialog @ DIGITAL X

Zwei fette Gründe zum Feiern

Zwei fette Gründe zum Feiern

Mens sana in corpore sano ⚽ MD beim Fußball

Mens sana in corpore sano ⚽ MD beim Fußball

MD-Team gar nicht MINI, sondern GROSS-artig beim Minigolf

MD-Team gar nicht MINI, sondern GROSS-artig beim Minigolf

maerchen blog

7 große Vertriebsmythen und warum sie keinen richtigen Sinn machen

Hurra! Heute feiere ich bei MarketDialog 3-jähriges!

Hurra! Heute feiere ich bei MarketDialog 3-jähriges!

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams - Teil 1

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams – Teil 2

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams - Teil 1

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams – Teil 1

Eine ganz besondere Email