BIG FIVE – Non-Profit

In dieser Kategorie findet sich die Blog-Serie „Vertrieb in diruptiven Zeiten”. Hier beschäftigen wir uns mit aktuellen vertrieblichen Herausforderungen und Entwicklungen in unseren fünf Fokusbranchen IT, Finance, Automotive, Non-Profit und Industry.

Entwicklungen und Herausforderungen Teil 4

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 5

Blog-Serie Non-Profit Intro

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 5

NGO & NPO Entwicklungen im Überblick – Weitere Marketing-Formen und unsere Zusammenarbeit mit NGOs & NPOs.

„Vertrieb in disruptiven Zeiten” powered by Rocking Sales, dem Blog zum Thema Vertrieb

Während wir im letzten Beitrag über Cause-Related-Marketing gesprochen haben, möchten wir heute über Non-Profit-Marketing und Social Marketing sprechen. Wofür stehen diese Marketingrichtungen und wie unterscheiden sie sich? Darüber hinaus möchten wir Ihnen unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen vorstellen und Ihnen zeigen, wie wir auch Ihnen weiterhelfen können.

Übersicht Blog-Serie Non-Profit

Teil 5 – Weitere Marketing-Formen und unsere Zusammenarbeit mit NGOs & NPOs.

Non-Profit-Marketing vs. Social Marketing

Was ist Non-Profit-Marketing?

Ganz kurz und einfach ausgedrückt: Non-Profit-Marketing (NPO-Marketing) ist Marketing für eine Non-Profit-Organisation. Oft wird das NPO-Marketing auch Sozialmarketing genannt. Es gibt wie im klassischen Marketing ein Ziel, eine Aktion, und etwas das beworben wird. Ziel ist es beispielsweise, neue Spender zu generieren bzw. die Spendenbereitschaft zu erhöhen, die Bekanntheit der Organisation auszuweiten oder den Zweck der Organisation zu vermarkten. Es wird also nicht wie beim klassischen Marketing ein Produkt beworben, sondern ein guter Zweck bzw. eine Organisation und die Gewinnerzielung steht nicht im Vordergrund

Eine weitere Differenzierung zwischen Profit- und NPO-Marketing, wie Ute Vöcking beschreibt: „NPOs bieten eben Angebote nicht nur für Kunden bzw. Leistungsempfänger, sondern auch für Spender, Unterstützer, Ehrenamtliche“. Dennoch können die Übergänge zum Profit-Marketing fließend sein, denn auch eine Non-Profit-Organisation kann dazu bestrebt sein, mit finanziellen Überschüssen beispielsweise ihren Erhalt zu sichern.

Generell „stehen die klassischen Marketing-Ziele im Fokus, die durch eine soziale Mission erweitert werden.“ Dabei gibt es einige Marketing-Punkte, die im Profit-Marketing bereits sehr wichtig sind, jedoch gerade im NPO-Marketing eine höhere Bedeutung haben:

Es muss eine Geschichte aufgebaut werden, die Emotionen weckt und voller Energie und Power ist. Besonders wichtig: Es muss der Bereich bei der Zielgruppe getroffen werden.

NPOs haben oft nicht die Zeit, die große Unternehmen haben. Es müssen große Ziele in kurzer Zeit erreicht werden. Deshalb können sie sich nicht mit Kleinigkeiten aufhalten, sondern müssen ein großes Zeil vor Augen haben.

Jedes Unternehmen muss sich von der Masse abheben, doch bei NPOs ist dies besonders wichtig. Deshalb muss genau definiert werden, was das gewünschte Ziel ist und welche Ergebnisse dafür am besten sind. Eine qualitativ hochwertige Strategie ist hier zielführender.

Mit Influencern kann eine große Zahl von Followern schnell und einfach erreicht werden. Viele Influencer sind gerne dazu bereit, ihre Plattform für einen guten Zweck zu nutzen.

Beispiele für NPO-Marketing

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iS2luZGVycmVjaHRlIHdlbHR3ZWl0IEkgSW1hZ2VmaWxtIEtpbmRlcm5vdGhpbGZlIiB3aWR0aD0iMTIwMCIgaGVpZ2h0PSI2NzUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTFVaS0trNkgweVk/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcmVsPTAmZW5hYmxlanNhcGk9MSZvcmlnaW49aHR0cHMlMjUzQSUyNTJGJTI1MkZ3d3cubWFya2V0ZGlhbG9nLmNvbSZjb250cm9scz0xJm1vZGVzdGJyYW5kaW5nPTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZTsgd2ViLXNoYXJlIiByZWZlcnJlcnBvbGljeT0ic3RyaWN0LW9yaWdpbi13aGVuLWNyb3NzLW9yaWdpbiIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQ29yb25hdmlydXM6IFNvIHNjaMO8dHplbiBVTklDRUYtR2VzdW5kaGVpdHNoZWxmZXIgS2luZGVyIHVuZCBGYW1pbGllbiIgd2lkdGg9IjEyMDAiIGhlaWdodD0iNjc1IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1VBQXduN1V4QUVrP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnJlbD0wJmVuYWJsZWpzYXBpPTEmb3JpZ2luPWh0dHBzJTI1M0ElMjUyRiUyNTJGd3d3Lm1hcmtldGRpYWxvZy5jb20mY29udHJvbHM9MSZtb2Rlc3RicmFuZGluZz0xIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmU7IHdlYi1zaGFyZSIgcmVmZXJyZXJwb2xpY3k9InN0cmljdC1vcmlnaW4td2hlbi1jcm9zcy1vcmlnaW4iIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Schöpfen Sie Ihre Spenden-Potenziale aus?

Was ist Social Marketing?

Zunächst ist wichtig, dass Social Marketing nicht mit dem deutschen Begriff Sozialmarketing verwechselt werden darf. Sozialmarketing ist ein mögliches Synonym für NPO-Marketing, jedoch nicht für Social Marketing.

Eine Definition von Social Marketing nach dem Gabler Wirtschaftslexikon lautet wie folgt: Der „Gebrauch von Marketingtechniken mit dem Ziel, eine Zielgruppe dahingehend zu beeinflussen, dass diese freiwillig ein Verhalten akzeptiert, ablehnt, verändert oder aufgibt. Dies geschieht zum eigenen Wohl, zum Wohl für bestimmte Personengruppen oder zum Wohl der Gesellschaft als Ganzes.“ Darüber hinaus ist Social Marketing oft eine Strategie von gewinnorientierten Unternehmen, die mit der sozialen Kampagne ihr Image verbessern wollen. Damit sind die zwei Hauptunterschiede zwischen NPO-Marketing und Social Marketing, dass beim Letzteren ein bestimmtes Verhalten beeinflusst werden soll und nicht ein Produkt oder eine Leistung beworben wird, und, dass es auch von Profit-Unternehmen eingesetzt werden kann.

Im Social Marketing werden also keine materiellen Produkte beworben, sondern bestimmte Verhaltensweisen. Das „Endprodukt“ ist somit ein bestimmter Grundnutzen, wie eine verbesserte Gesundheit (z.B. bei Nichtraucher-Kampagnen). Oft wird nicht mit bewussten Informationen zur Aufklärung geworben, sondern mithilfe von Emotionen und Motiven. Somit steht bei manchen Kampagnen nicht die neutrale Wissensvermittlung im Vordergrund.

Beispiele für Social Marketing

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQWxrb2hvbD8gS2VubiBkZWluIExpbWl0LiDigJMg4oCeRGlzY2/igJwgKFRWLVNwb3QsIDIwMTApIHwgI0tETCIgd2lkdGg9IjEyMDAiIGhlaWdodD0iNjc1IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1VQbVpxTDlJYjZVP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnJlbD0wJmVuYWJsZWpzYXBpPTEmb3JpZ2luPWh0dHBzJTI1M0ElMjUyRiUyNTJGd3d3Lm1hcmtldGRpYWxvZy5jb20mY29udHJvbHM9MSZtb2Rlc3RicmFuZGluZz0xIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmU7IHdlYi1zaGFyZSIgcmVmZXJyZXJwb2xpY3k9InN0cmljdC1vcmlnaW4td2hlbi1jcm9zcy1vcmlnaW4iIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

MarketDialog und die Non-Profit-Branche

Der Zusammenhang zwischen der MarketDialog GmbH und der Non-Profit-Branche

Im Laufe unserer Blog-Serie zur Non-Profit-Branche haben Sie sich sicherlich gefragt, was das Ganze mit der MarketDialog GmbH zu tun hat. Die Non-Profit-Branche ist eine unserer fünf Fokusbranchen, für die wir mit besonders viel Herzblut arbeiten. Wir haben nicht nur ein großes Augenmerk auf unsere eigene CSR gelegt, sondern auch sehr vielen großen und kleinen NPOs und NGOs bereits vertrieblich erfolgreich weitergeholfen. 

Ein Beispiel dafür ist die Zusammenarbeit mit Aktion Deutschland Hilft e.V. Bei dieser Zusammenarbeit haben wir mit unserer strukturierten Vorgehensweise erfolgreich relevante CSR-Verantwortliche profiliert und verifiziert, die Marketingerlaubnis generiert, eine Potenzialermittlung nach bestimmten Qualitätskriterien durchgeführt, die Entscheider zielgruppenspezifisch angesprochen und kommunikative Maßnahmen, wie Fact Sheets, erstellt und eingebunden. Somit konnten wir sehr viele qualifizierte Termine für Aktion Deutschland Hilft e.V. vereinbaren. Auch das Feedback dieser Organisation zu unserer Arbeit war durchweg positiv:

Alle Details zu dieser Zusammenarbeit finden Sie in unserer dazugehörigen Case Study.

Des Weiteren unterstützen wir NGOs und NPOs auch bei ihren Spendenaufrufen. Beispielsweise unterstützen wir jährlich eine der größten Aids Stiftungen Deutschlands bei ihren Spendenaktionen. Während die Stiftung über diverse Fernsehsender zu Spenden aufruft und dafür eine Telefonnummer zur Verfügung stellt, stellen wir die Mitarbeiter, die diese Spendenanrufe nicht nur entgegennehmen, sondern auch alle notwendigen Details datenschutzkonform abfragen und an die Stiftung weitergeben.

Auch Workshops gehören zu unserer Expertise. So bieten wir professionelle Workshops explizit für NPOs und NGOs an, um diese vertrieblich zu schulen. In diesen Workshops erarbeiten wir gezielte Fragen, z.B. in Bezug auf die Spenderidentifikation und Spenderansprache. Alles zu unseren Workshops erfahren Sie hier: B2B Vertriebsworkshops.

Sie haben Interesse an einer Zusammenarbeit mit uns? Kontaktieren Sie uns gerne oder vereinbaren Sie direkt einen unverbindlichen ersten Beratungstermin mit unserem Sales-Spezialisten Kasimir Patzwald. Wir freuen uns auf Sie!

Anne Klein-Bild

Yin und Yang von IT und Sales

Unvergessliche Erlebnisse: MarketDialog bei der J.P. Morgan Corporate Challenge und dem Eschathlon

Unvergessliche Erlebnisse: MarketDialog bei der J.P. Morgan Corporate Challenge und dem Eschathlon

Titelbild - Blogbeitrag. Emotionale Intelligenz ist für den Vertrieb essenziell mit Katharina Kirsch de Fernandez, Senior Vice President bei International des Verbands ARGE Neue Medien

Keine Angst vor „kaltem Wasser“

Aufzug

Elevator Pitch: Wie Sie Ihre Präsentation meistern

Wer ist Ihr Buying Committee und warum sollten Sie sich darum kümmern?​

Wer ist Ihr Buying Committee und warum sollten Sie sich darum kümmern?

Die Bier Digitalisierer

Die Bier Digitalisierer

Der Relationship Builder​ Clemens Kretschmer

Der Relationship Builder

Interkulturelle Kompetenz im internationalen B2B-Vertrieb

Interkulturelle Kompetenz im internationalen B2B-Vertrieb

Der Mindset Flüsterer Oliver Wieser

Der Mindset Flüsterer

Die perfekte Sales Symphonie​

Die perfekte Sales Symphonie

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Ende des Trichters (BOFU)​

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Ende des Trichters (BOFU)

Lead-Generierung mit dem richtigen Weg

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung in der Mitte des Trichters (MOFU)

Mitarbeitervorstellung

Herzlich Willkommen Natascha Larissa Meyer

Ihr Herz schlägt für Vertrieb​

Ihr Herz schlägt für Vertrieb

Herzlich Willkommen Lev Khatoian

Herzlich Willkommen Lev Khatoian

Erfolgreiche Lead-Generierung

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Anfang des Trichters (TOFU)

Sie sorgt für frischen Wind​

Sie sorgt für frischen Wind

Ein Unternehmen mit Zukunft

MarketDialog, ein Unternehmen mit Zukunft!

11 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

Deutschlands Betriebe mit Zukunft: Auf was ein modernes Unternehmen achten muss

Herzlich Willkommen Jonas Müller von Klingspor

Herzlich Willkommen Jonas Müller von Klingspor

3 Maxime für ein nachhaltiges organisches Wachstum - in Thumbna

3 Maxime für ein nachhaltiges organisches Wachstum

Herzlich Willkommen Andres Pihera

Herzlich Willkommen Andres Pihera

Wie das Challenger Sales Modell Ihr Vertriebsspiel verbessern kann

Wie das Challenger Sales Modell Ihr Vertriebsspiel verbessern kann

Markus Härlin Thumbnail

Challenger Sale ist sein Metier

Herzlich Willkommen Ebru Akar

Herzlich Willkommen Ebru Akar

Worauf kommt es beim internationalen expandieren an?​

Globale Märkte – Worauf kommt es beim internationalen expandieren an?​

Firmen Gruppenbild

Oh, what a night! Wir haben es bei unserer 21. jährigen Feier krachen lassen!

A/B-Tests sind eine Superpower für Marketing und Vertrieb​

A/B-Tests sind eine Superpower für Marketing und Vertrieb

Radio Frankfurt Skyline Studio

MarketDialogs Themenwoche im Radio Frankfurt Skyline Studio

Third-Party-Cookies

Das Ende der Third-Party-Cookies

​Die Vertriebs-Visionärin​

Die Vertriebs-Visionärin

Radio Frankfurt Logo

Der Countdown zur großen Jubiläumsfeier läuft

5,6 km Lauf zwischen Frankfurts Bankentürmen​

5,6 km Lauf zwischen Frankfurts Bankentürmen.

Vorbereitung eines Key-Accounts​

Ein tiefer Einblick in die erfolgreiche Planung von Key-Accounts

Marie Bojang-Bierbach New Member

Herzlich Willkommen Marie Bojang-Bierbach

KI und Vertriensarbeit

Wie wird sich generative KI auf die Arbeit von Vertriebsmitarbeitern auswirken?

In den Vertrieb „gerutscht“​

In den Vertrieb „gerutscht“

3 Discovery Call Fragen mit riesigem Potenzial ​

3 Fragen für einen Discovery Call mit erstaunlichem Potenzial

Hören Sie auf, nur nach neuen Kunden zu suchen

Hören Sie auf, nur nach neuen Kunden zu suchen

Bedeutung und Unterschiede​

MQL vs. SQL: Bedeutung und Unterschiede kompakt erklärt

Die Entdeckung verborgener Talente​

Die Entdeckung verborgener Talente

Die eigene Pipeline messen ​

Sales Velocity: Wie die eigene Pipeline messbar wird

Was bedeutet Echtzeit-Marketing wirklich?

Was bedeutet Echtzeit-Marketing wirklich?

Der DIY Digital Expert​

Der DIY Digital Expert

Generative KI als Kundenkontakt-Tool? ​

Generative KI als Kundenkontakt-Tool? ​

Rakete im Himmel

Warum KI im Vertrieb kein Armageddon ist

B2B vs. B2C - Eine kurze Übersicht

B2B vs. B2C – Eine kurze Übersicht

Brauchen wir einen Compliment Day?​

Brauchen wir einen Compliment Day?

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

Wie investiert man in Unternehmenstechnologie?

Investitionen in Technologie – Der Schlüssel zum Erfolg

Metaverse: zwischen digitaler und realer Welt​

Metaverse: zwischen digitaler und realer Welt

4 Wege, sich auf den KI-gestützten Vertrieb vorzubereiten

4 Wege, sich auf den KI-gestützten Vertrieb vorzubereiten

ChatGPT: Alles, was Sie über das GPT-3-Tool von OpenAI wissen müssen

ChatGPT: Alles, was Sie über das GPT-3-Tool von OpenAI wissen müssen

Weshalb ist Ihr Vertriebsprozess zu kompliziert? ​

Weshalb ist Ihr Vertriebsprozess zu kompliziert? ​

Die Kunst ein Unternehmen langfristig zu führen ​

Die Kunst ein Unternehmen langfristig zu führen

Europäischer Datenschutztag. Was Sie wissen sollten.​

Europäischer Datenschutztag – Was Nutzer wissen sollten.​

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

Priorität oder Nebensächlichkeit?​

Empfehlungsschreiben – Priorität oder Nebensächlichkeit?​

Müssen Sie die Qualität Ihrer Vertriebsdaten verbessern?

Müssen Sie die Qualität Ihrer Vertriebsdaten verbessern?

Fünf Frauen und ihre Zaubermomente in 2022

Fünf Frauen und ihre Zaubermomente in 2022

In Deutschland gibt es keine Vertriebskultur

In Deutschland gibt es keine Vertriebskultur

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

5 Ratschläge für die Akquise während der Feiertage

5 Ratschläge für die Akquise während der Feiertage

Der Fachkräftemangel ist omnipräsent

Der Fachkräftemangel ist omnipräsent

Glühwein, Stockbrot und Marshmallows

Glühwein, Stockbrot und Marshmallows

5 Tipps fürs Umdenken​

Vertriebsplanung: 5 Tipps fürs Umdenken

Pioniere im Female Recruiting ​

Pioniere im Female Recruiting

Wie starten Sie bestmöglich mit der Kundensuche für 2023?

Wie starten Sie bestmöglich mit der Kundensuche für 2023?

Wie man aus verlorenen Geschäften lernen kann​

Die Kunst des Verlierens: Wie man aus verlorenen Geschäften lernen kann

Werden Ihre Verkaufs-E-Mails ignoriert?

Werden Ihre Verkaufs-E-Mails ignoriert? Diese 5 Tipps können helfen

Business

Krisen sind mein Business

Wie erstellt man ein ideales Kundenprofil für B2B-Kunden?

Wie erstellt man ein ideales Kundenprofil für B2B-Kunden?

Manche Träume brauchen etwas länger

Manche Träume brauchen etwas länger

Zusammentreffen bei MD

Let’s have a party

The Grow zu Gast bei MarketDialog

The Grow zu Gast bei MarketDialog

Sven Burkhardt Director Marketing

Family Affairs

Warum eine Vorqualifizierung ein Muss und eine Vorverurteilung ein No-Go ist​

Warum eine Vorqualifizierung ein Muss und eine Vorverurteilung ein No-Go ist

Helen-cover-bild

We did it again!

Sprung ins Wasser

7 Gewohnheiten, die Ihre Conversionrate bei Erstgesprächen verbessern werden

DIGITAL X ​-Messe

MarketDialog @ DIGITAL X

Gründe zum Feiern

Zwei fette Gründe zum Feiern

Mens sana in corpore sano

Mens sana in corpore sano ⚽ MD beim Fußball

MD-Team beim Minigolf

MD-Team gar nicht MINI, sondern GROSS-artig beim Minigolf

Märchen Vlog

7 große Vertriebsmythen und warum sie keinen richtigen Sinn machen

Hurra! Heute feiere ich bei MarketDialog 3-jähriges!

Hurra! Heute feiere ich bei MarketDialog 3-jähriges!

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams - Teil 1

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams – Teil 2

Aufbau eines erfolgreichen Teams

10 Strategien zum Aufbau eines erfolgreichen abteilungsübergreifenden Teams – Teil 1

Eine ganz besondere Email

Eine ganz besondere Email

Eine Seefahrt, die ist lustig

20 Jahre MD – Eine Seefahrt, die ist lustig

Geht in den Vertrieb und macht Karriere!

Geht in den Vertrieb und macht Karriere!

B2B-Kommunikation im Wandel

B2B-Kommunikation im Wandel : 4 Veränderungen durch die Pandemie

MD Gründungsstory​

20 Jahre MarketDialog – unsere Gründungsstory

Frauenpower

Frauenpower und ganz viel PS

Mega Überraschung

Mega Überraschung zum 20-jährigen rührt zu Tränen

Ein gemütlicher Feierabend nach unserem Geschmack

Opernplatzfest 2022: Ein gemütlicher Feierabend nach unserem Geschmack

Wir tanzen 20 Jahre MarketDialog

Wir tanzen 20 Jahre MarketDialog

MarketDialog beim zweitgrößten Stadtlauf der Welt

MarketDialog beim zweitgrößten Stadtlauf der Welt

6 Faktoren um Personalschwund entgegenzuwirken​

Personalschwund im Vertrieb? 6 wichtige Faktoren, um entgegenzuwirken

Frankfurter J.P. Morgan Corporate

Wir sind dabei: J.P. Morgan Corporate Challenge Lauf!

Sales Pipeline vs. Sales Funnel: Kennen Sie den Unterschied?

Sales Pipeline vs. Sales Funnel: Kennen Sie den Unterschied?

Heute sind wir alle glorreiche Frankfurter!

Heute sind wir alle glorreiche Frankfurter!

8 wichtige Faktoren für die Wahl Ihres ersten CRM-Systems

8 wichtige Faktoren für die Wahl Ihres ersten CRM-Systems

Hinter den Kulissen der Höhle der Löwen

Hinter den Kulissen der Höhle der Löwen

Mehr Sales-Umsatz auf LinkedIn

9 Möglichkeiten für mehr Sales-Umsatz auf LinkedIn

Sales Forecast in einem volatilen Umfeld

Sales Forecast in einem volatilen Umfeld

9 Tipps

9 Tipps zum Aufbau von Vertrauen bei potenziellen Kunden

Chatbots: Kleines Kundendienst-Tool oder Zukunftstechnologie?

Chatbots: Kleines Kundendienst-Tool oder Zukunftstechnologie?

Warum B2B-Marketer das Metaverse jetzt in Angriff nehmen müssen

Warum B2B-Marketer das Metaverse jetzt in Angriff nehmen müssen

Pier Polo Perrone der Social Selling Experte

Social Selling macht den Vertrieb nicht arbeitslos​

Die zehn wichtigsten Technologie-Trends 2022

Die zehn wichtigsten Technologie-Trends 2022

Wie plant man ein wirkungsvolles Vertriebsmeeting im Team?

Wie plant man ein wirkungsvolles Vertriebsmeeting im Team? – Teil 2

Wie plant man ein wirkungsvolles Vertriebsmeeting im Team?

Wie plant man ein wirkungsvolles Vertriebsmeeting im Team? – Teil 1

7 Elemente eines typischen Vertriebsprozesses in Unternehmen

7 Elemente eines typischen Vertriebsprozesses in Unternehmen

Blogbeitrag_Innovationen_Verkaufen_MarketDialog

Die Kunst Innovationen zu verkaufen.

5 Best Practices zur Verbesserung der Produktkenntnisse Ihres Vertriebsteams

5 Best Practices zur Verbesserung der Produktkenntnisse Ihres Vertriebsteams

11 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

11 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

4 Schritte zur Erstellung von Buyer Personas für eine personalisierte Vertriebsansprache

Neue Daten zeigen. So sprechen Top-Performer über den Preis.

4 Schritte zur Erstellung von Buyer Personas für eine personalisierte Vertriebsansprache

4 Schritte zur Erstellung von Buyer Personas für eine personalisierte Vertriebsansprache

Für Kunden muss man sich Zeit nehmen

Für Kunden muss man sich Zeit nehmen

9 wichtige Dinge, die bei der Qualifizierung von Interessenten zu beachten sind

9 wichtige Dinge, die bei der Qualifizierung von Interessenten zu beachten sind

9 wichtige Dinge, die bei der Qualifizierung von Interessenten zu beachten sind

Was ist nach einem erfolgreichen Vertriebsgespräch zu tun?

Blogbeitrag Vertriebs Menue MarketDialog

Das Vertriebs-Menü

11 Tools zur Verkaufsförderung, die jedes Team in Betracht ziehen sollte

11 Tools zur Verkaufsförderung, die jedes Team in Betracht ziehen sollte

9 Best Practices für virtuelle Meetings für Vertriebsmitarbeiter

9 Best Practices Beispiele für virtuelle Meetings für Vertriebsmitarbeiter

4 kreative Wege, Interessenten virtuell anzusprechen

4 kreative Wege, Interessenten virtuell anzusprechen

5 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

5 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

7 Tipps für Vertriebsteams zur Anpassung an die "Neue Realität"

7 Tipps für Vertriebsteams zur Anpassung an die “Neue Realität”

Entwicklungen und Herausforderungen Teil 4

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 5

Telemarketing und Zuhören! Ein unterschätzter Erfolgsfaktor ​

Zuhören! Ein unterschätzter Erfolgsfaktor

Blog-Serie Non-Profit Teil 4

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 4

Blog-Serie Non-Profit Teil 3

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 3

Blog-Serie Non-Profit Teil 2

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 2

Wir sind stolz! MarketDialog zum dritten Mal als bester Arbeitgeber für Frauen ausgezeichnet

MarketDialog zum dritten Mal als bester Arbeitgeber für Frauen ausgezeichnet

Blog-Serie Non-Profit Teil 1

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 1

Drum prüfe wer sich bindet.

Neukunden Beziehungsaufbau: Drum prüfe wer sich bindet.

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5

IT – Trends und Herausforderungen Teil 5

IT – Trends und Herausforderungen Teil 4

IT – Trends und Herausforderungen Teil 4

IT – Trends und Herausforderungen Teil 3

IT – Trends und Herausforderungen Teil 3

IT – Trends und Herausforderungen Teil 2

IT – Trends und Herausforderungen Teil 2

210901 Blog IT Blog Beitragsbild Teil 1

IT – Trends und Herausforderungen Teil 1

Vertrieb ist vergleichbar mit Dating

Guter Vertrieb ist vergleichbar mit Dating

Sollte Ihr Vertriebsteam "REMOTE" arbeiten?

Sollte Ihr Vertriebsteam „REMOTE“ arbeiten?

Blog Serie Industry Teil5 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 5

Blog Serie Industry Teil3 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 3

Blog Serie Industry Teil2 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 2

Blog Serie Industry Teil1 MarketDialog

Industrie – Wandel und Umbruch Teil 1

Blog Serie Finance Teil5 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 5

Blog Serie Finance Teil4 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 4

Blog Serie Finance Teil3 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 3

Blog Serie Finance Teil2 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 2

Blog Serie Finance Teil1 MarketDialog

Finance – Eine Branche im Wandel Teil 1

Blog Serie Automotive Teil5 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 5

Blog Serie Automotive Teil4 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 4

Blog Serie Automotive Teil3 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 3

Blog Serie Automotive Teil2 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 2

Blog Serie Automotive Teil1 MarketDialog

Automotive 4.0 – Eine Branche im Umbruch Teil 1

Test

Vertrieb in disruptiven Zeiten – Start Blog-Serie

Mut und schnelle Entscheidungen

Manager müssen mutig sein

Corona-Krise erfordert von Unternehmern Mut und schnelle Entscheidungen

Corona-Krise erfordert von Unternehmern Mut und schnelle Entscheidungen

Blogbeitrag_Vertriebspsychologie_MarketDialog

Telemarketing hat viel mit Psychologie zu tun

Stephan-Jender_Geschaeftsfuehrer-Greif-Inkasso_Blogbeitrag

Die Zahlungsmoral: täglich 60.000 Mahnungen!

Blogbeitrag_Top_Argbeitgeber_MarketDialog

MarketDialog bundesweit unter den besten Arbeitgebern für Frauen

Christopher-Funk_Geschaeftsfuehrer-Xenagos-GmbH_Blogbeitrag

So funktioniert Karriere im Vertrieb

Tanja-Boch_Marketingleiterin-Technia_Blogbeitrag

Ein Gespräch in der Corona-Krise festigt

Lisa-Hartmann_Studentin_Blogbeitrag

Vertrieb baut Beziehungen

Wie viel Mensch braucht Eyetracking?​

Künstliche Intelligenz & Telemarketing

Prof.-Dr.-Christian-Schmitz_Ruh-Universitaet-Bochum_Blogbeitrag

SALES. The next generation!

Dr.-Tanja-Bernsau_Social-Media-Expertin_Blogbeitrag

Social Media im B2B Marketing

Corona

Der Kunde ist auch zu Corona-Zeiten das größte Kapital

Barbara-Liebermeister_Autorin-Rednerin-Beraterin_Blogbeitrag

Barbara Liebermeister: Im Vertrieb muss man Menschen für sich gewinnen!

Top Arbeitgeber

MarketDialog gleich zweimal zum TOP Arbeitgeber gekürt!

Blogbeitrag_Azubion_MarketDialog

AZUBION – Eschborner Unternehmen rollen dem Nachwuchs den roten Teppich aus.

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 5 Read More »

Blog-Serie Non-Profit Teil 4

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 4

Blog-Serie Non-Profit Intro

Non-Profit – Entwicklungen und Herausforderungen Teil 4

NGO & NPO Entwicklungen im Überblick – Was ist Cause-Related-Marketing und welche Rolle spielt es.

„Vertrieb in disruptiven Zeiten” powered by Rocking Sales, dem Blog zum Thema Vertrieb

In den vorlaufenden Blogbeiträgen sind wir näher auf die Herausforderungen, Trends und Entwicklungen der Non-Profit-Branche eingegangen. Heute möchten wir näher auf das sogenannte Cause-Related-Marketing eingehen. Was ist CrM und was hat es mit der Non-Profit-Branche zu tun? Das erfahren Sie im heutigen Blogbeitrag.

Übersicht Blog-Serie Non-Profit

Teil 4 – Was ist Cause-Related-Marketing und welche Rolle spielt es?

Teil 5 – 15.11.21

Cause-Related-Marketing (CrM)

Was ist Cause-Related-Marketing?

Kurz gesagt ist CrM eine Kooperation zwischen einem Unternehmen und einer NPO mit dem Ziel, einen guten Zweck zu unterstützen und einen beidseitigen Nutzen zu erreichen. Dieser beidseitige Nutzen liegt darin, dass zum einen die Umsätze des Unternehmens und zum anderen der Zweck der NPO unterstützt werden. Bereits in den 80er-Jahren ist das CrM in den USA mit einer Aktion von American Express angekommen und in Deutschland seit der Aktion von Krombacher: Regenwaldrettung per Bierkistenkauf in Kooperation mit dem WWF. Ein Beispiel für den gegenseitigen Nutzen in Zahlen: Durch die Aktion von American Express wurden $1.7 Mio. für die Restauration der Statue of Liberty zusammengebracht, während die Kartennutzen von American Express um 27% anstieg.

Eine Studie zeigte, dass neun von zehn Konsumenten zu einer Marke wechseln würden, die mit einer guten Sache in Verbindung gebracht wird, vorausgesetzt der Preis und die Qualität sind vergleichbar. Das zeigt, dass nicht nur die Unternehmen und NPOs von CrM profitieren, sondern auch die Kunden. Diese profitieren insofern, dass sie sich von ihrem sozialen oder ökologischen Gewissen bei der Kaufentscheidung leiten lassen können, denn sie entscheiden sich für ein Produkt, das ihnen in gewisser Weise ein reines Gewissen verschafft. Es entsteht eine Art Win-Win-Win Situation. CrM geht mit der steigenden Bedeutung von Corporate Social Responsibility (CSR) einher und damit dem steigenden Drängen der Kunden und Konsumenten auf die soziale Verantwortungsübernahme von Unternehmen.

Formen von Cause-Related-Marketing

Spende eines bestimmten nicht-monetären oder monetären „Betrags in direkter Relation zu den Umsätzen an eine oder mehrere NPOS“

Ein Unternehmen bezahlt Gebühren dafür, dass eine NPO die Marke in ihre Kommunikationsmaßnahmen aufnimmt

„Der Erwerb einer gebührenpflichtigen Lizenz für die Verwendung des Namens und/oder Logo der NPO“

„Die Gründung einer neuen, nicht auf Gewinn ausgerichteten Einheit zwischen einer PO und NPO“

Ein Unternehmen und eine NPO wollen gemeinsam auf ein spezielles Problem aufmerksam machen

Ein Unternehmen unterstützt durch monetäre Zuwendung eine NPO sowie deren Mission. Das Unternehmen kann dabei bestimmen, für welchen Zweck die Spende gezahlt wird

Ein Unternehmen gründet eine Stiftung, die NPOs unterstützt, deren Mission auch entsprechend dem Stiftungszweck ist

Beispiele von Cause-Related-Marketing

Schöpfen Sie Ihre Spenden-Potenziale aus?

Wie unterscheiden sich Cause-Related-Marketing und Corporate Social Responsibility?

CrM ist im Gegensatz zu CSR losgelöst vom eigentlichen Kerngeschäft des Unternehmens, denn CrM sagt nichts darüber aus, wie verantwortungsvoll ein Unternehmen tatsächlich im Durchführen seiner eigentlichen geschäftlichen Tätigkeiten ist. Beispielsweise engagiert sich Pampers seit Langem für Tetanusimpfungen in Zusammenarbeit mit UNICEF, jedoch bedeutet dies noch lange nicht, dass das Unternehmen nachhaltig handelt. Hingegen ist das Verwenden von Zellulose aus nachhaltigem Anbau für die Windeln von Pampers im Sinne von CSR. Kurz gesagt ist CrM also das Vermarkten eines Engagements, während CSR für das tatsächlich verantwortungsbewusste und nachhaltige Handeln eines Unternehmens steht. Konsumenten prüfen inzwischen die Wahrhaftigkeit einer CrM-Kampagne, weshalb ein Unternehmen auch immer Wert auf CSR legen sollte, denn dies steigert deutlich die Glaubwürdigkeit der Kampagne. Dabei sollte die CrM-Kampagne authentisch zur CSR passen.

Im Sinne von CSR gibt es auch noch das sogenannte Nachhaltigkeitsmarketing. Diese Art von Marketing bezieht sich explizit auf die Kommunikation der Unternehmensaktivitäten, die im direkten Zusammenhang mit dessen wirtschaftlichen Zielen stehen.

0 %

der Unternehmen mit >5.000 Mitarbeitenden finden ökologische Nachhaltigkeit wichtig.

0 %

der Unternehmen erachten Nachhaltigkeit als einen Bestandteil ihrer Unternehmensphilosophie.

0 %

der Start-Ups orientieren sich an Green Economy Prinzipien.

Was ist Greenwashing und woran erkennt man es?

CrM hat über die Jahre immer mehr an Bedeutung und Beliebtheit gewonnen. Im gleichen Zuge wurden immer häufiger Fälle bekannt, in denen CrM nur genutzt wurde, „um umweltschädliches oder sozial problematisches Geschäftsgebaren im Kerngeschäft zu kaschieren“. Dieses Vorgehen wird auch als Greenwashing bezeichnet. Greenwashing kann in fast jedem Produkt- oder Dienstleistungssektor gefunden werden. Dabei gibt es verschiedene Greenwashing-Strategien. Diese zu kennen, hilft Greenwashing aufzudecken und nicht auf die Tricks hereinzufallen.

Greenwashing-Strategien

Dabei werden eigentlich selbstverständliche Eigenschaften besonders betont und als Qualitätsmerkmal verkauft. Teilweise wird dabei sogar die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften als ökologisches Alleinstellungsmerkmal genutzt.

Oft ist die Aussage, dass ein Produkt aus recyceltem Material besteht, beschönigt. So ist oft der Anteil der tatsächlich verwendeten recycelten Materialien sehr gering und auch „Bio-Plastik“ verbirgt gewaltige Probleme, da die Herstellung großflächigen Rohstoff-Anbaus bedarf.

Hierbei werden nicht nur minimale positive Aspekte extrem aufgebauscht und als tiefgehende Verbesserungen vermarktet, sondern umweltschädliche, negative oder nicht-nachhaltige Aspekte werden einfach verschwiegen.

Die wenigsten genutzten Labels sind tatsächlich unabhängig geprüft und entsprechen kontrollierten, nachvollziehbaren Kriterien. Beispielsweise sind Labels wie „Nachhaltig produziert“ oder „Naturkosmetik“ nicht geschützt und beziehen sich daher auf keinen einheitlichen Standard.

Dabei werden beispielsweise glückliche Hühner auf der Eierverpackung abgebildet, obwohl die Realität in der Bodenhaltung liegt. Mit diesen Assoziationen sollen Wunschvorstellungen geweckt werden.

Oft werden grade von größeren Unternehmen Aktionen vorgetragen, „die auf verantwortungsloses Wirtschaften aufmerksam machen.“ Beispielsweise gibt es Unternehmen, die sich gegen die Abholzung vom Regenwald engagieren, in ihren Zutaten aber Palmöl verwenden.

Dabei geht es um die Nutzung einer ökologisch oder sozial engagierten Prominenz oder Influencer als Werbefigur. Oft gibt es Kooperationen zwischen den Sinnfluencern (Influencer für Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit) und den Unternehmen, sodass die vermeintlichen Sinnfluencer Produkte von großen Marken präsentieren, die nicht mit den Nachhaltigkeitswerten konform sind.

Um wirklich CO2-neutral zu sein, dürfte in der kompletten Herstellungskette (Rohstoffgewinnung, Produktion, Transport, Konsum) keinerlei CO2 entstehen. Da das nahezu unmöglich ist, verbirgt sich hinter der vermeintlichen CO2-Neutralitöt meist eine Kompensationspraxis. Insbesondere, wenn die Art der Kompensation nicht offengelegt wird, sollte man skeptisch sein.

Diese Strategien zeigen, dass beim CrM Vorsicht geboten werden muss. Es sind immer mehr Fälle von Greenwashing publik geworden, sodass inzwischen auch die Konsumenten skeptischer geworden sind und genauer hinschauen, ob ein Unternehmen wirklich für einen guten Zweck agiert. Deshalb ist es aus Unternehmenssicht besonders wichtig, auf Glaubwürdigkeit und Transparenz zu setzen, um so die Konsumenten davon zu überzeugen, dass es sich nicht um einen weiteren Greenwashing-Fall handelt.

0 %

der Verbraucher in Deutschland erwarten, dass von Marken eine klare Haltung gegen ökologische und soziale Probleme eingenommen wird und sie sich aktiv daran beteiligen, die Probleme zu beseitigen.

0 %

der Verbraucher in Deutschland bevorzugen Marken, die ihre eigenen Werte repräsentieren.

0 %

der Verbraucher in Deutschland glauben, dass Unternehmen eine wichtigere Rolle zum Aufbau einer besseren Zukunft spielen als die Politik.

Wie wir unsere Kunden im Vertrieb unterstützen?

Fazit

Cause-Related-Marketing, oder auch das Nachhaltigkeitsmakreting in Kombination mit Corporate Social Responsibility, spielt heute eine immer größere Rolle. Die Menschen achten immer mehr auf Nachhaltigkeit und möchten sich mit Aktionen, die aus CrM entstehen, ein reineres Gewissen verschaffen. Dennoch birgt CrM einige Risiken, da die Konsumenten aufgrund von Greenwashing immer skeptischer werden. Von Greenwashing sollte definitiv abgesehen werden und bei tatsächlich nachhaltigen oder NPO unterstützenden Aktionen auf die Glaubwürdigkeit und Transparenz der Aktion geachtet werden. Auch sollte auf die Kooperationspartner, also die entsprechenden NPOs, geachtet werden, um nicht nur glaubwürdiger zu sein, sondern faktisch Positives erreichen zu können.

Hermina Deiana
Haben Sie auch Interesse am Network mit MarketDialog?

Unsere Business2Human Philosophie leben wir nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch innerhalb unseres stetig wachsenden Netzwerks. Unabhängig von der Branche, in welcher Sie tätig sind, empfinde ich einen konstruktiven Austausch über SALES als bereichernd und inspirierend.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen.

Hermina Deiana | Public Relations Consultant MarketDialog GmbH
hermina.deiana@marketdialog.com

Anne Klein-Bild

Yin und Yang von IT und Sales

Unvergessliche Erlebnisse: MarketDialog bei der J.P. Morgan Corporate Challenge und dem Eschathlon

Unvergessliche Erlebnisse: MarketDialog bei der J.P. Morgan Corporate Challenge und dem Eschathlon

Titelbild - Blogbeitrag. Emotionale Intelligenz ist für den Vertrieb essenziell mit Katharina Kirsch de Fernandez, Senior Vice President bei International des Verbands ARGE Neue Medien

Keine Angst vor „kaltem Wasser“

Aufzug

Elevator Pitch: Wie Sie Ihre Präsentation meistern

Wer ist Ihr Buying Committee und warum sollten Sie sich darum kümmern?​

Wer ist Ihr Buying Committee und warum sollten Sie sich darum kümmern?

Die Bier Digitalisierer

Die Bier Digitalisierer

Der Relationship Builder​ Clemens Kretschmer

Der Relationship Builder

Interkulturelle Kompetenz im internationalen B2B-Vertrieb

Interkulturelle Kompetenz im internationalen B2B-Vertrieb

Der Mindset Flüsterer Oliver Wieser

Der Mindset Flüsterer

Die perfekte Sales Symphonie​

Die perfekte Sales Symphonie

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Ende des Trichters (BOFU)​

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Ende des Trichters (BOFU)

Lead-Generierung mit dem richtigen Weg

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung in der Mitte des Trichters (MOFU)

Mitarbeitervorstellung

Herzlich Willkommen Natascha Larissa Meyer

Ihr Herz schlägt für Vertrieb​

Ihr Herz schlägt für Vertrieb

Herzlich Willkommen Lev Khatoian

Herzlich Willkommen Lev Khatoian

Erfolgreiche Lead-Generierung

Der B2B Sales Funnel: Erfolgreiche Lead-Generierung am Anfang des Trichters (TOFU)

Sie sorgt für frischen Wind​

Sie sorgt für frischen Wind

Ein Unternehmen mit Zukunft

MarketDialog, ein Unternehmen mit Zukunft!

11 Tipps zur Verbesserung Ihres Vertriebsprozesses

Deutschlands Betriebe mit Zukunft: Auf was ein modernes Unternehmen achten muss

Herzlich Willkommen Jonas Müller von Klingspor

Herzlich Willkommen Jonas Müller von Klingspor

3 Maxime für ein nachhaltiges organisches Wachstum - in Thumbna

3 Maxime für ein nachhaltiges organisches Wachstum

Herzlich Willkommen Andres Pihera

Herzlich Willkommen Andres Pihera

Wie das Challenger Sales Modell Ihr Vertriebsspiel verbessern kann

Wie das Challenger Sales Modell Ihr Vertriebsspiel verbessern kann

Markus Härlin Thumbnail

Challenger Sale ist sein Metier

Herzlich Willkommen Ebru Akar

Herzlich Willkommen Ebru Akar

Worauf kommt es beim internationalen expandieren an?​

Globale Märkte – Worauf kommt es beim internationalen expandieren an?​

Firmen Gruppenbild

Oh, what a night! Wir haben es bei unserer 21. jährigen Feier krachen lassen!

A/B-Tests sind eine Superpower für Marketing und Vertrieb​

A/B-Tests sind eine Superpower für Marketing und Vertrieb

Radio Frankfurt Skyline Studio

MarketDialogs Themenwoche im Radio Frankfurt Skyline Studio

Third-Party-Cookies

Das Ende der Third-Party-Cookies

​Die Vertriebs-Visionärin​

Die Vertriebs-Visionärin

Radio Frankfurt Logo

Der Countdown zur großen Jubiläumsfeier läuft

5,6 km Lauf zwischen Frankfurts Bankentürmen​

5,6 km Lauf zwischen Frankfurts Bankentürmen.

Vorbereitung eines Key-Accounts​

Ein tiefer Einblick in die erfolgreiche Planung von Key-Accounts

Marie Bojang-Bierbach New Member

Herzlich Willkommen Marie Bojang-Bierbach

KI und Vertriensarbeit

Wie wird sich generative KI auf die Arbeit von Vertriebsmitarbeitern auswirken?

In den Vertrieb „gerutscht“​

In den Vertrieb „gerutscht“

3 Discovery Call Fragen mit riesigem Potenzial ​

3 Fragen für einen Discovery Call mit erstaunlichem Potenzial

Hören Sie auf, nur nach neuen Kunden zu suchen

Hören Sie auf, nur nach neuen Kunden zu suchen

Bedeutung und Unterschiede​

MQL vs. SQL: Bedeutung und Unterschiede kompakt erklärt

Die Entdeckung verborgener Talente​

Die Entdeckung verborgener Talente

Die eigene Pipeline messen ​

Sales Velocity: Wie die eigene Pipeline messbar wird

Was bedeutet Echtzeit-Marketing wirklich?

Was bedeutet Echtzeit-Marketing wirklich?

Der DIY Digital Expert​

Der DIY Digital Expert

Generative KI als Kundenkontakt-Tool? ​

Generative KI als Kundenkontakt-Tool? ​

Rakete im Himmel

Warum KI im Vertrieb kein Armageddon ist

B2B vs. B2C - Eine kurze Übersicht

B2B vs. B2C – Eine kurze Übersicht

Brauchen wir einen Compliment Day?​

Brauchen wir einen Compliment Day?

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

Wie man Vertriebsmitarbeitern hilft, die ihre Quote verfehlt haben

Wie investiert man in Unternehmenstechnologie?

Investitionen in Technologie – Der Schlüssel zum Erfolg

Metaverse: zwischen digitaler und realer Welt​

Metaverse: zwischen digitaler und realer Welt

4 Wege, sich auf den KI-gestützten Vertrieb vorzubereiten

4 Wege, sich auf den KI-gestützten Vertrieb vorzubereiten

ChatGPT: Alles, was Sie über das GPT-3-Tool von OpenAI wissen müssen

ChatGPT: Alles, was Sie über das GPT-3-Tool von OpenAI wissen müssen

Weshalb ist Ihr Vertriebsprozess zu kompliziert? ​

Weshalb ist Ihr Vertriebsprozess zu kompliziert? ​

Die Kunst ein Unternehmen langfristig zu führen ​

Die Kunst ein Unternehmen langfristig zu führen

Europäischer Datenschutztag. Was Sie wissen sollten.​

Europäischer Datenschutztag – Was Nutzer wissen sollten.​

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

12 Vertriebsfragen, die Ihnen helfen, potenzielle Kunden für sich zu gewinnen

Priorität oder Nebensächlichkeit?​

Empfehlungsschreiben – Priorität oder Nebensächlichkeit?​

Müssen Sie die Qualität Ihrer Vertriebsdaten verbessern?

Müssen Sie die Qualität Ihrer Vertriebsdaten verbessern?

Fünf Frauen und ihre Zaubermomente in 2022

Fünf Frauen und ihre Zaubermomente in 2022

In Deutschland gibt es keine Vertriebskultur

In Deutschland gibt es keine Vertriebskultur

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

Wie man leistungsstarke B2B-Vertriebsmitarbeiter an sich bindet

5 Ratschläge für die Akquise während der Feiertage

5 Ratschläge für die Akquise während der Feiertage

Der Fachkräftemangel ist omnipräsent

Der Fachkräftemangel ist omnipräsent

Glühwein, Stockbrot und Marshmallows

Glühwein, Stockbrot und Marshmallows

5 Tipps fürs Umdenken​

Vertriebsplanung: 5 Tipps fürs Umdenken

Pioniere im Female Recruiting ​

Pioniere im Female Recruiting

Wie starten Sie bestmöglich mit der Kundensuche für 2023?

Wie starten Sie bestmöglich mit der Kundensuche für 2023?

Wie man aus verlorenen Geschäften lernen kann​

Die Kunst des Verlierens: Wie man aus verlorenen Geschäften lernen kann

Werden Ihre Verkaufs-E-Mails ignoriert?

Werden Ihre Verkaufs-E-Mails ignoriert? Diese 5 Tipps können helfen

Business

Krisen sind mein Business

Wie erstellt man ein ideales Kundenprofil für B2B-Kunden?

Wie erstellt man ein ideales Kundenprofil für B2B-Kunden?

Manche Träume brauchen etwas länger

Manche Träume brauchen etwas länger

Zusammentreffen bei MD

Let’s have a party

The Grow zu Gast bei MarketDialog

The Grow zu Gast bei MarketDialog

Sven Burkhardt Director Marketing

Family Affairs